Stu­die: Gas­kun­den in NRW wur­den am we­nigs­ten ent­las­tet

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

BER­LIN (mar) Die Gas­ver­sor­ger ha­ben ih­re Kos­ten­sen­kun­gen bei der Gas­be­schaf­fung 2015 und 2016 zum gro­ßen Teil an die pri­va­ten Ver­brau­cher wei­ter­ge­ge­ben. Das geht aus ei­ner Stu­die im Auf­trag der Grü­nen­Bun­des­tags­frak­ti­on her­vor. Al­ler­dings gibt es im­mer noch er­heb­li­chen Nach­hol­be­darf bei den Ent­las­tun­gen für Ver­brau­cher, weil die Im­port­prei­se be­reits seit 2012 deut­lich ge­sun­ken sind. Zu­dem fal­len die Ent­las­tun­gen für pri­va­te Haus­hal­te re­gio­nal sehr un­ter­schied­lich aus. In Nord­rhein-West­fa­len pro­fi­tier­ten die Haus­hal­te deut­lich we­ni­ger als in al­len an­de­ren Bun­des­län­dern, so die Stu­die. Ein Mus­ter­haus­halt mit 20.000 Ki­lo­watt­stun­den Jah­res­ver­brauch hät­te in NRW 2015 und 2016 um ins­ge­samt 64 Eu­ro stär­ker ent­las­tet wer­den müs­sen. Wirt­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.