Spie­le-Rei­he ver­kauf­te sich 105 Mil­lio­nen Mal

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR -

Spiel Das ers­te „As­sas­sin’s Creed“Spiel brach­te das fran­zö­si­sche Com­pu­ter­spiel-Un­ter­neh­men Ub­i­soft 2007 her­aus. Mitt­ler­wei­le hat die Rei­he mit neun Ti­teln sich welt­weit mehr als 105 Mil­lio­nen Mal ver­kauft. Fil­me Ub­i­soft nimmt die Ver­fil­mung sei­ner Com­pu­ter­spie­le mitt­ler­wei­le selbst in die Hand, um die krea­ti­ve Kon­trol­le zu be­hal­ten. „As­sas­sin’s Creed“ist nur der ers­te ei­ner Rei­he von Fil­men, die in den nächs­ten Jah­ren her­aus­kom­men sol­len. Laut Fir­men­chef Yves Guil­le­mot ar­bei­te man der­zeit an fünf Ki­no-Pro­duk­tio­nen, die sich an un­ter­schied­li­chen Spie­len ori­en­tie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.