Ver­such­te Ein­brü­che über Weih­nach­ten

Rheinische Post Moenchengladbach - - KRUSCHEL ERKLÄRT’S -

(gap) An Hei­lig­abend ha­ben un­be­kann­te Tä­ter ver­sucht, zwi­schen 7.30 und 15.15 Uhr in ei­ne Woh­nung an der Lür­ri­per Stra­ße ein­zu­bre­chen. Nach dem er­folg­lo­sen Ver­such, die Woh­nungs­tür im ers­ten Ober­ge­schoss auf­zu­he­beln, konn­ten sie un­er­kannt flüch­ten. Zwi­schen Sonn­tag und Mon­tag, je­weils 14 Uhr, wur­de die Haus­ein­gangs­tür ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Stra­ße Lui­sen­tal in Geis­ten­beck durch He­beln be­schä­digt. Auch hier blie­ben die mut­maß­li­chen Ein­bre­cher er­folg­los. Iden­ti­sche Fest­stel­lun­gen mach­te ein Be­woh­ner ei­nes Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Leh­wald­stra­ße in Hey­den. Die Tat­zeit liegt hier zwi­schen Sonn­tag, 19 Uhr, und Mon­tag, 13.35 Uhr. Hin­wei­se nimmt die Po­li­zei un­ter 02161 290 ent­ge­gen. Kos­ten­lo­se In­for­ma­tio­nen zum The­ma Ein­bruchs­schutz er­hal­ten Bür­ger werk­tags un­ter Tel. 02161 292823 oder 292826 oder per Mail an: DKKV.Mo­en­chen­glad­bach@po­li­zei.nrw.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.