Ti­tel­ver­tei­di­ger FC schei­tert als Vier­ter

Am ers­ten Tag der Hal­len-Stadt­meis­ter­schaft zieht Vic­to­ria Menn­rath sou­ve­rän mit fünf Sie­gen in die End­run­de ein. Die Red Stars müs­sen am En­de um ih­ren zwei­ten Platz zit­tern, dür­fen aber auf­grund ei­ner FC-Nie­der­la­ge ju­beln.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON THO­MAS GRULKE

GRUP­PE 1 Es gab das End­spiel, das sich die Ver­an­stal­ter er­hofft hat­ten. Und doch kam es an­ders als ge­dacht. Denn das fi­na­le Du­ell der ers­ten Vor­run­den­grup­pe bei der 34. Hal­len-Stadt­meis­ter­schaft zwi­schen dem 1. FC Mön­chen­glad­bach und Vic­to­ria Menn­rath war nur noch für den FC ein End­spiel. Wäh­rend Menn­rath mit vier kla­ren Sie­gen schon als End­run­den­teil­neh­mer fest­stand, muss­te der Lan­des­li­gist sie­gen, um zu­min­dest die Zwi­schen­run­de zu er­rei­chen – doch er ver­lor 1:4. Philipp Bä­gers An­schluss­tref­fer – Chris­ti­an Gei­ser und Nas­ser El Abous­si hat­ten die Vic­to­ria in Füh­rung ge­schos­sen – sorg­te kurz­zei­tig noch­mals für Hoff­nung beim Ti­tel­ver­tei­di­ger. Doch in Über­zahl mach­ten er­neut El Abous­si und Top­tor­schüt­ze Ev­ge­nij Po­go­re­l­ov mit sei­nem sieb­ten Tref­fer al­les klar.

In der von vie­len Un­ter­bre­chun­gen und Hin­aus­stel­lun­gen – es gab 23 Zeit­stra­fen und ei­ne Ro­te Kar­te – ge­präg­ten ers­ten Vor­run­den­grup­pe auf dürf­ti­gem Ni­veau über­zeug­te ein­zig die Vic­to­ria. Die Red Stars durf­ten sich letzt­lich über das Ti­cket für die Zwi­schen­run­de freu­en – und dem Re­kord­sie­ger blieb letzt­lich nur der vier­te Rang.

Der Lan­des­li­gist mach­te sich gleich mit sei­nem ers­ten Tur­nier­spiel das Le­ben schwer, als er ge­gen den SC Oden­kir­chen-Süd über ein 1:1 nicht hin­aus­kam. Das jun­ge Team der Wes­ten­der schei­ter­te nicht nur an ei­nem lei­den­schaft­lich kämp­fen­den C-Li­gis­ten, viel­mehr über­trieb er es mit sei­nem Kom­bi­na­ti­ons­ei­fer und agier­te im Ab­schluss viel zu fahr­läs­sig. So ret­te­te sich Oden­kir­chen-Süd un­ter dem Ju­bel der Hal­le zu ei­nem Punkt­ge­winn, am En­de reich­te es so­gar zum fünf­ten Rang im End­klas­se­ment.

Menn­rath star­te­te we­sent­lich agi­ler und mit ei­nem ziel­stre­bi­gen Kom­bi­na­ti­ons­fuß­ball in das Tur­nier, 21:4 Tref­fer in den ers­ten drei Be­geg­nun­gen wa­ren ein deut­li­cher Be­leg da­für. Ne­ben dem A-Li­gis­ten hat­ten die Ex­per­ten in­des auch We­la­te Roj und die Red Stars zu den Kan­di­da­ten für die Zwi­schen­run­de ge­zählt. Die Red Stars schie­nen sich je­doch früh aus die­sem Kreis zu ver­ab­schie­den. Nach ei­nem 1:5 ge­gen Menn­rath ver­lo­ren sie 0:1 ge­gen We­la­te Roj, das in Den­nis En­gels den ers­ten Tor­schüt­zen der 34. Tur­nier-Auf­la­ge stell­te.

Doch im Kampf um ei­nen der bei­den Grup­pen­plät­ze ge­riet auch We­la­te an­schlie­ßend ins Hin­ter­tref­fen, als es dem FC beim 1:6 deut­lich un­ter­le­gen war. So­mit war der A-Li­gist ge­gen Menn­rath un­ter Druck. Doch der Fa­vo­rit, der nicht nur mit So­ner Ka­ra­man an­trat, der im Vor­jahr zum bes­ten Spie­ler der End­run­de ge­kürt wor­den war, son­dern auch in Rück­keh­rer Da­vid Pla­ten vom Ober­li­gis­ten TSV Meer­busch ei­nen Top­tor­wart auf­stel­len konn­te, ließ kei­ne Zwei­fel auf­kom­men.

Noah Ku­ba­witz, Po­go­re­l­ov (2), Gei­ser und Da­rio Bihn schos­sen ein kla­res 5:1 her­aus. Ge­gen die Top­teams konn­te We­la­te letzt­lich we­nig aus­rich­ten. Trotz­dem durf­te es bis zu­letzt auf ein Wei­ter­kom­men hof- fen, da es der FC durch sein 2:3 ge­gen die Red Stars wie­der span­nend mach­te.

Plötz­lich war Menn­rath be­reits vor dem fi­na­len Du­ell mit dem FC in der End­run­de, und We­la­te so­wie die Red Stars wie­der im Ren­nen um Rang zwei. Letz­te­re nutz­ten ih­re Chan­ce und ge­wan­nen nach ei­ner glanz­lo­sen Vor­stel­lung ge­gen Broich-Peel 2:0. Sche­riff Ajag­be und Alexander Beid­niz er­ziel­ten in der Schluss­pha­se die er­lö­sen­den To­re. Dies reich­te je­doch, da der FC sein per­sön­li­ches Fi­na­le ver­lor. So durf­te der B-Li­gist ju­beln – ob­wohl er sei­ne ers­ten bei­den Spie­le ver­lo­ren hat­te.

FO­TO: DIE­TER WIECH­MANN

Be­reits im ers­ten Spiel ge­gen den SC Oden­kir­chen-Süd ließ der 1. FC Mön­chen­glad­bach wert­vol­le Punk­te lie­gen. Am En­de wur­de der Ti­tel­ver­tei­di­ger so­gar nur Vier­ter. Vic­to­ria Menn­rath ließ mit fünf Sie­gen in fünf Spie­len nichts an­bren­nen in der Jahn­hal­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.