Veg­gie-Wurst soll nicht mehr Wurst hei­ßen

Agrar­mi­nis­ter Schmidt sieht in Flei­scher­satz ei­ne Ver­brau­cher­täu­schung.

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (dpa) Auf Cur­ry­wurst, Ge­schnet­zel­tes und Blut­wurst müs­sen auch Ve­ge­ta­ri­er nicht ver­zich­ten. Sol­che Ge­rich­te wer­den in­zwi­schen auch aus So­ja, Sei­tan oder Ge­mü­se her­ge­stellt – und nach den Wur­stund Fleisch­klas­si­kern be­nannt.

Das möch­te Bun­des­er­näh­rungs­mi­nis­ter Chris­ti­an Schmidt (CSU) nun ver­bie­ten. „Die­se Be­grif­fe sind kom­plett ir­re­füh­rend und ver­un­si­chern die Ver­brau­cher“, sagt Schmidt der „Bild“-Zei­tung. Und er geht noch wei­ter: „Ich set­ze mich da­für ein, dass sie im Sin­ne ei­ner kla­ren Ver­brau­ch­er­kenn­zeich­nung ver­bo­ten wer­den.“

Die Fra­ge, wann ei­ne Wurst auch Wurst hei­ßen darf, be­schäf­tigt im Land­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um ei­ne ei­ge­ne Ar­beits­grup­pe. Da geht es, wie ein Spre­cher er­klärt, um „Klar­heit und Wahr­heit“, schließ­lich hei­ße But­ter aus Pflan­zen­öl auch Mar­ga­ri­ne.

Das Gan­ze lau­fe auf ei­ne Selbst­ver­pflich­tung hin­aus, sagt der Spre­cher. Der Mi­nis­ter ha­be sich aber auch an die EU-Kom­mis­si­on ge­wandt, Milch und Kä­se sei­en auf EU-Ebe­ne ja schon ge­schützt. Schmidt selbst sagt im Interview, er sei sich si­cher, dass sich die Her­stel­ler neue Na­men über­le­gen wür­den.

Das al­ler­dings hält Till Stre­cker vom Ve­ge­ta­rier­bund Deutsch­land (Ve­bu) für pro­ble­ma­tisch. Wenn ei­ne Be­zeich­nung wie „Schnit­zel“er­setzt wer­den müs­se, gin­gen da­mit vie­le In­for­ma­tio­nen jen­seits des Fleisch­ge­halts ver­lo­ren: et­wa zu Form, Zu­be­rei­tungs­wei­se und Ver­zehr.

Er­kennt­nis­se dar­über, dass Kun­den über Fehl­käu­fe kla­gen, weil sie statt Hähn­chen­ge­schnet­zel­tem irr­tüm­lich So­ja in den Ein­kaufs­wa­gen ge­legt ha­ben, ge­be es da­ge­gen nicht, sagt Stre­cker. Auch das zu­stän­di­ge Mi­nis­te­ri­um nennt auf Nach­fra­ge kei­ne Zah­len.

Schon im 19. Jahr­hun­dert hät­ten Re­form­häu­ser auch ve­ge­ta­ri­sche Würst­chen im An­ge­bot ge­habt, sagt Stre­cker vom Ve­bu. In­zwi­schen ist dar­aus ei­ne lu­kra­ti­ve Bran­che ge­wor­den. Mit Fleisch- und Wurs­ter­satz hät­te der Le­bens­mit­tel-Ein­zel­han­del im Jahr 2015 mehr als 150 Mil­lio­nen Eu­ro Um­satz ge­macht, heißt es beim Ve­bu un­ter Be­ru­fung auf das Markt­for­schungs­in­sti­tuts Niel­sen. Und auch ve­ge­ta­ri­sche Fach­ge­schäf­te gibt es schon: Der Nie­der­län­der Jaap Kor­te­weg hat „Der ve­ge­ta­ri­sche Metz­ger“ge­grün­det und in­ter­na­tio­nal Er­folg, auch in Ber­lin gibt es ei­ne Fi­lia­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.