Schach­ge­nie Kas­pa­rov zu Be­such

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(to­gr) Der lang­jäh­ri­ge Schach-Welt­meis­ter Gar­ry Kas­pa­rov be­lässt es im Ju­ni bei sei­nem Be­such in Mön­chen­glad­bach nicht bei ei­nem Vor­trag. Be­vor er als Gast der Pio­nie­reRei­he in der Kai­ser-Fried­rich-Hal­le über das The­ma „Was Füh­rungs­kräf­te vom Schach ler­nen kön­nen“spricht, tritt er in ei­nem Si­mul­tan­tur­nier ge­gen 16 Hob­by-Schach­spie­ler aus der Re­gi­on an. Als hart­nä­ckigs­ter Geg­ner ent­puppt sich Glad­bachs Kul­tur­de­zer­nent Gert Fischer, den Kas­pa­rov erst mit dem 57. Zug matt­setzt. Das Tur­nier dau­ert ei­ne hal­be St­un­de län­ger als vor­ge­se­hen, so dass Kas­pa­rov fast aus dem Saal sprin­tet.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.