Russ­land ver­kün­det Waf­fen­still­stand in Sy­ri­en

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

MOSKAU/DA­MAS­KUS (RP) Im Sy­ri­enK­rieg ha­ben Russ­land und die Tür­kei ei­ne lan­des­wei­te Waf­fen­ru­he zwi­schen Re­gie­rung und Op­po­si­ti­on aus­ge­han­delt. Der rus­si­sche Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin ver­kün­de­te in Moskau die Ei­ni­gung. Moskau und Ankara sol­len als Ga­ran­tie­mäch­te fun­gie­ren. Pu­tin wür­dig­te auch die Un­ter­stüt­zung des Irans bei der Ei­ni­gung. Die Waf­fen­ru­he soll­te um Mit­ter­nacht be­gin­nen; is­la­mis­ti­sche Mi­li­zen wie der IS und der Al-Kai­daAb­le­ger Dsch­ab­hat Fa­tah al Scham sol­len aus­ge­nom­men sein. Die Ver­ein­ba­rung um­fas­se auch nicht die Kur­den­mi­liz YPG, teil­te die Freie Sy­ri­sche Ar­mee mit. Die Waf­fen­ru­he könn­te Grund­la­ge für Ge­sprä­che sein, bei de­nen die Tür­kei und Russ­land zwi­schen Op­po­si­ti­on und Re­gime ver­mit­teln wol­len. In dem Krieg sind seit 2011 et­wa 500.000 Men­schen ge­tö­tet wor­den. Leit­ar­ti­kel Po­li­tik

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.