HRE: Ge­richt will Ver­fah­ren ein­stel­len

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

MÜN­CHEN (rtr) Im Straf­ver­fah­ren um die Bei­na­he-Plei­te der Im­mo­bi­li­en­bank Hy­po Re­al Esta­te (HRE) in der Fi­nanz­kri­se schmel­zen die Vor­wür­fe ge­gen das Ex-Ma­nage­ment zu­sam­men. Sechs der acht an­ge­klag­ten Ex-Vor­stands­mit­glie­der müs­sen sich wohl nicht vor Ge­richt ver­ant­wor­ten, wie mit dem Ver­fah­ren ver­trau­te Per­so­nen sag­ten. Das Land­ge­richt Mün­chen pla­ne ei­ne Ein­stel­lung des Ver­fah­rens vor Pro­zess­be­ginn. Die Bank muss­te 2008 in ge­ret­tet und ver­staat­licht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.