Qu­el­le-Er­bin ei­nigt sich of­fen­bar mit Bank

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

DÜSSELDORF (RP) Ma­de­lei­ne Schi­cke­danz muss im Rechts­streit mit dem Bank­haus Sal. Op­pen­heim of­fen­bar ei­ne Nie­der­la­ge ein­ste­cken. Der „Spie­gel“be­rich­tet, die Qu­el­leEr­bin ha­be ei­ne au­ßer­ge­richt­li­che Ei­ni­gung mit der Bank ge­schlos­sen. Die Mil­li­ar­de­n­er­bin hat­te die Bank 2012 auf Scha­den­er­satz ver­klagt, weil sie den Ban­kiers vor­warf, sie zu rui­nö­sen Ak­ti­en­käu­fen ge­trie­ben zu ha­ben. Laut „Spie­gel“blei­ben ihr vom eins­ti­gen Mil­li­ar­den­ver­mö­gen noch rund 40 Mil­lio­nen Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.