Nach Ran­da­le in Wa­gen­bau­hal­le: Kar­ne­va­lis­ten er­hö­hen Si­cher­heit

Rheinische Post Moenchengladbach - - PANORAMA - VON DENISA RICH­TERS

Die dunk­le Brand­spur zieht sich wie ei­ne War­nung über den Be­ton­bo­den der Hal­le, in der die Wa­gen der Kar­ne­va­lis­ten für den Zug am Veil­chen­diens­tag ste­hen. Un­be­kann­te hat­ten zwi­schen Mon­tag­abend und Di­ens­tag­nach­mit­tag das Feu­er ge­legt, Fi­gu­ren zer­stört und ei­ne Spur der Ver­wüs­tung in der Wa­gen­bau­hal­le am Fleen­er­weg hin­ter­las­sen. Es war be­reits das drit­te Mal, dass Ran­da­lie­rer sich ge­walt­sam Zu­gang ver­schafft hat­ten. Doch zum ers­ten Mal leg­ten sie Feu­er – und es ist klar, dass dies­mal al­les viel schlim­mer hät­te aus­ge­hen kön­nen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Er­mitt­lun­gen auf­ge­nom­men, nach An­ga­ben ei­nes Po­li­zei­spre­chers aber „noch kei­ne neu­en Er­kennt­nis­se“zu dem oder den Tä­tern.

Nach­dem die Spu­ren ge­si­chert wa­ren, ha­ben die Kar­ne­va­lis­ten die La­ger­hal­le in Lür­rip so gut wie mög­lich ge­si­chert. „Wir ha­ben den Zu­gang ver­schlos­sen, die Elek­tro­to­re sind still­ge­legt, las­sen sich nur noch mit be­son­de­ren Maß­nah­men öff­nen“, sagt Jost Fünf­stück, beim Mön­chen­glad­ba­cher Kar­ne­vals­ver­band (MKV) Fach­be­reichs­lei­ter Veil­chen­diens­tag. Der Po­li­zei­prä­si­dent ha­be dem MKV zu­ge­si­chert, häu­fi­ger ei­ne Strei­fe zu schi­cken. Se­cu­ri­ty Schmitz, die Si­cher­heits­fir­ma, die auch den Zug be­glei­tet, macht bis zum Hö­he­punkt der Ses­si­on ver­stärkt Kon­troll­gän­ge an der Hal­le, auch an den Wo­che­n­en­den und in den Abend­stun­den. „Oh­ne zu­sätz­li­che Kos­ten“, wie Fünf­stück be­tont.

Sol­che Hilfs­be­reit­schaft zeig­ten vie­le Bür­ger, aber auch Fir­men, die zum Bei­spiel an­bo­ten, die In­stal­la­ti­on von Über­wa­chungs­tech­nik zu über­neh­men. Das ist die gu­te Nach­richt nach dem Schre­cken des er- neu­ten Ein­bruchs. Denn für die Ge­sell­schaf­ten, de­ren Wa­gen von der Zer­stö­rung be­trof­fen sind, be­deu­tet das zu­sätz­li­che Ar­beit, um die Wa­gen wie­der in Ord­nung zu brin­gen. „Es ent­ste­hen auch hö­he­re Kos­ten, man­che müs­sen ihr oh­ne­hin knapp kal­ku­lier­tes Bud­get um­sor­tie­ren“, sagt Fünf­stück. Des­halb will der MKV or­ga­ni­sie­ren, dass die Ge­sell­schaf­ten sich ge­gen­sei­tig hel­fen – so­wohl bei der Ab­si­che­rung der Wa­gen als auch bei der Be­he­bung der Schä­den.

FOTO: THEO TITZ

Auf dem Be­ton­bo­den der Wa­gen­bau­hal­le in Lür­rip ist die Spur der Brand­stif­tung noch deut­lich zu se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.