All­round-Cup: Vier Glad­ba­cher Ta­len­te ha­ben die End­spiel-Chan­ce

Ole Val­ky­ser, Li­via Hein, Le­vin Fe­gers und Fea Te­ke kämp­fen heu­te am letz­ten Tag des Ju­gend-Ten­nis­tur­niers in ih­ren Al­ters­klas­sen um den Ein­zug ins Fi­na­le.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON THO­MAS GRULKE

TENNIS Die Bi­lanz vor dem letz­ten Tur­nier­tag des 11. Nie­m­öl­ler-All­round-Cup kann sich aus Glad­ba­cher Sicht se­hen las­sen. Vier Ta­len­te des hie­si­gen Ten­nis­krei­ses ste­hen heu­te beim Ju­gend-Rang­lis­ten­tur­nier in der Ten­nis­hal­le Gie­sen­kir­chen im Halb­fi­na­le, zu­dem gibt es in der Ne­ben­run­de je­weils noch ei­nen Lo­kal­ma­ta­do­ren im Halb­fi­na­le der U12- so­wie im Fi­na­le der U10Ju­nio­ren. „Wir ha­ben da noch ei­ni­ge Ei­sen im Feu­er“, sag­te Tur­nier­in­itia­tor und Kreis­ju­gend­trai­ner Axel Nie­m­öl­ler.

Ne­ben Ole Val­ky­ser (Oden­kir­che­ner TC) und Li­via Hein (Ger­ma­nia Lied­berg), die be­reits als Halb­fi­na­lis­ten in ih­ren je­wei­li­gen Al­ters­klas­sen fest­stan­den, schaff­te ges­tern auch Le­vin Fe­gers aus Lied­berg bei den U10-Ju­nio­ren den Sprung un­ter die letz­ten Vier. Er be­sieg­te Lu­ke Smith von der Kre­fel­der TG 6:3, 6:2. Au­ßer­dem wird Fea Te­ke (DJK Klei- nen­broich) bei den U10-Ju­nio­rin­nen heu­te erst im Halb­fi­na­le erst­mals ein­grei­fen. Für an­de­re Glad­ba­cher Ta­len­te ging es nach ih­rem Aus­schei­den in die Ne­ben­run­de.

So un­ter­lag Ju­lia De­ling vom OTC bei den U16-Ju­nio­rin­nen der Bochol­te­rin Jo­han­na Beck­mann im Match-Tie­break 4:10. „Nach­dem Ju­lia den ers­ten Satz ge­won­nen hat­te, ist ih­re Geg­ne­rin stär­ker ge­wor­den und hat im MatchTie­break noch ei­nen Gang hö­her ge­schal­tet“, sag­te Nie­m­öl­ler, der sich ges­tern vor al­lem über zwei Nach­wuchs­spie­ler freu­te, die ih­re Chan­ce in der Ne­ben­run­de zu nut­zen wuss­ten.

Zum ei­nen er­reich­te Paul Hein (Lied­berg) das Halb­fi­na­le bei der U12, und Jan­nis Pi­li­ar von der TG Rot-Weiss zog be­reits in das Fi­na­le der U10 ein, in dem er auf Yan­nick Stol­te­fuß aus Aa­chen trifft. „Grund­sätz­lich gab es in der U10-Al­ters­klas­se schon ein gu­tes und aus­ge­gli­che­nes Ni­veau“, lob­te Nie­m­öl­ler, der die­se Kon­kur­renz nach dem Weg­fall der U21 erst­mals beim All­roun­dCup an­ge­bo­ten hat.

„Es war ein lo­gi­scher Schritt, mit den jün­ge­ren Ta­len­ten wie­der an­zu­fan­gen. So­fern es ih­nen ge­fällt und sie ger­ne wie­der­kom­men, wer­de ich ih­re Ent­wick­lung über die Jah­re mit­ver­fol­gen. Für vie­le in dem Al­ter ist es der Ein­stieg in das Tur­nier­ge­sche­hen. Ei­ni­ge un­se­rer Spie­ler ha­ben schon ge­zeigt, dass sie sich be­haup­ten kön­nen, an­de­re ha­ben noch ih­re Gren­zen auf­ge­zeigt be­kom­men“, sag­te Nie­m­öl­ler.

„In der U10-Al­ters­klas­se gab es schon ein aus­ge­gli­che­nes Ni­veau“

Axel Nie­m­öl­ler Tur­nier­lei­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.