Fans be­lei­di­gen Ti­mo Wer­ner bei Darts-WM

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

LONDON (seeg) Am Mitt­woch ist Max Hopp als letz­ter Deut­scher bei der Darts-WM in London aus­ge­schie­den. Doch die Fans im Alex­an­dras Pa­lace in­ter­es­sier­te das nur am Ran­de. Das „Mek­ka des Darts­sports“war fest in deut­scher Hand – und die An­hän­ger sorg­ten mit be­lei­di­gen­den Sprech­chö­ren in Rich­tung Ti­mo Wer­ner für Auf­se­hen. Bei der Par­tie zwi­schen Ti­tel­ver­tei­di­ger Ga­ry An­der­son (Schott­land) und Be­ni­to van de Pas (Nie­der­lan­de) wa­ren lau­te Sprech­chö­re zu hö­ren – al­ler­dings nicht im­mer net­te. So wur­de der Profi des Fuß­ball-Bun­des­li­gis­ten RB Leip­zig im sechs­ten Satz laut­stark be­lei­digt, ob­wohl er gar nicht da war. Die mit Straf­stoß be­lohn­te Schwal­be Wer­ners in der An­fangs­pha­se des Spiels ge­gen Schal­ke 04 An­fang De­zem­ber ha­ben auch die Darts-Fans noch nicht ver­ges­sen. Wer­ner ern­te­te im Nach­hin­ein mas­si­ve Kri­tik. Das alt­ehr­wür­di­ge Ge­bäu­de auf ei­nem Hü­gel im Lon­do­ner Nor­den ist zwi­schen den Jah­ren längst zu ei­ner Pil­ger­stät­te für durs­ti­ge deut­sche Darts-Freun­de ge­wor­den. Dies­mal gin­gen rund 7500 Ti­ckets nach Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.