Ski­renn­läu­fe­rin Shif­frin setzt neue Maß­stä­be

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

SEMMERING (dpa) Mi­kae­la Shif­frin ver­blüfft wei­ter die Ski-Welt und ist im Al­ter von nur 21 Jah­ren in die al­pi­nen Ge­schichts­bü­cher ge­fah­ren. Die US-Ame­ri­ka­ne­rin ge­wann in Semmering nach den Rie­sen­sla­loms am Di­ens­tag und Mitt­woch auch den Sla­lom und da­mit ih­ren zwölf­ten Tor­lauf nach­ein­an­der. So ei­ne Serie war noch kei­ner Renn­fah­re­rin in ei­ner Dis­zi­plin ge­lun­gen. Mit ih­rem Coup am Zau­ber­berg vor den To­ren Wi­ens ließ Shif­frin die Ös­ter­rei­che­rin An­ne­ma­rie Mo­ser- Pröll hin­ter sich, die einst elf Ab­fahr­ten am Stück für sich ent­schie­den hat­te. Shif­frin feh­len zwei Sie­ge, um In­ge­mar Sten­mark ein­zu­ho­len. Der Schwe­de ge­wann 14 Rie­sen­sla­loms zwi­schen 1978 und 1980.

Mo­ser-Pröll und Sten­mark stell­ten ih­re Se­ri­en bei auf­ein­an­der­fol­gen­den Ren­nen auf. Shif­frins Lauf wur­de in der ver­gan­ge­nen Sai­son von ei­ner Ver­let­zung un­ter­bro­chen, we­gen der sie fünf Tor­läu­fe ver­pass­te. Letzt­mals ge­schla­gen wur­de sie im Sla­lom vor fast zwei Jah­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.