All­round-Cup: Ein Sieg und drei drit­te Plät­ze

Fea Te­ke von der DJK Klei­nen­broich ge­winnt das Ju­gend-Rang­lis­ten­tur­nier bei den U10-Ju­nio­rin­nen.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON THOMAS GRULKE

TEN­NIS Li­via Hein muss­te ein we­nig Auf­bau­ar­beit leis­ten. Die Zehn­jäh­ri­ge trös­te­te ih­ren äl­te­ren Bru­der Paul, der ge­ra­de sein U12-Fi­na­le in der Ne­ben­run­de des Nie­m­öl­ler-All­round-Cup erst im Match-Tie­break ver­lo­ren hat­te. Sie selbst hat­te zu die­sem Zeit­punkt be­reits ei­ne Me­dail­le um den Hals hän­gen – für den drit­ten Platz der U12-Ju­nio­rin­nenKon­kur­renz beim Ju­gend-Rang­lis­ten­tur­nier in der Ten­nis­hal­le Gie­sen­kir­chen.

Viel hat­te nicht ge­fehlt, und Li­via Hein hät­te auch um den Sie­ger­po­kal spie­len kön­nen. Im Halb­fi­na­le un­ter­lag das Ta­lent des TV Ger­ma­nia Lied­berg der Ver­bands­meis­te­rin und spä­te­ren Tur­nier­sie­ge­rin Ju­le Ha­ge­now vom TC Strümp 6:4, 4:6, 2:10. „Ich bin mit mei­nem Spiel sehr zu­frie­den, nur im Match-Tie­break ha­be ich nicht mehr so gut ge­spielt“, sag­te die Zehn­jäh­ri­ge, die auch in der U10-Kon­kur­renz noch hät­te mit­spie­len dür­fen. Ih­ren ers­ten Auf­tritt beim Nie­m­öl­ler-All­round-Cup ha­be sie ge­nos­sen. „Ich spie­le lie­ber in der Hal­le als drau­ßen. Und die­se Hal­le ken­ne ich sehr gut, da ich in Gie­sen­kir­chen auch trai­nie­re“, sag­te Li­via Hein, die ab Ja­nu­ar 2017 beim Oden­kir­che­ner TC spielt.

Da­mit ist sie ab mor­gen Ver­eins­kol­le­gin von Ole Val­ky­ser, der beim 11. All­round-Cup eben­falls den drit­ten Platz be­leg­te, nur bei den U16Ju­nio­ren. Der 14-Jäh­ri­ge führ­te ge­gen Ben Böhr aus Dor­ma­gen be­reits 6:3 und 4:1, muss­te sich am En­de aber knapp im Match-Tie­break 7:10 ge­schla­gen ge­ben. Auch für Le­vin Fe­gers war im Halb­fi­na­le End­sta­ti­on. Der Nach­wuchs­spie­ler des TC Lied­berg hat­te aber ge­gen den nie­der­säch­si­schen Meis­ter und spä­te­ren Tur­nier­sie­ger Ga­ry Gerr vom Wil­helms­ha­ve­ner THC ei­ne star­ke Par­tie ge­bo­ten und nur knapp 4:6, 5:7 ver­lo­ren. „Ole war wohl ge­dank­lich schon im End­spiel, da ist er jetzt um ei­ne Er­fah­rung rei­cher. Und Le­vin und Li­via ha­ben ih­re Sa­che ge­gen ganz star­ke Geg­ner wirk­lich klas­se ge­macht“, sag­te Tur­nier­lei­ter Axel Nie­m­öl­ler.

Im vier­ten Halb­fi­na­le mit Be­tei­li­gung aus dem Glad­ba­cher Ten­nis- kreis gab es da­ge­gen ei­nen Sieg. Mehr noch: Fea Te­ke von der DJK Klei­nen­broich ge­wann die U10-Al­ters­klas­se bei den Mäd­chen so­gar. Im End­spiel be­sieg­te sie Emi­ly Lam­bert (TD Lank) 6:2, 6:2. „Der Tur­nier­sieg kommt nicht von un­ge­fähr. Fea ist die Num­mer eins des Jahr­gangs 2007 im Kreis, zu­dem spielt sie ihr Ten­nis noch ganz un­be- schwert“, sag­te Nie­m­öl­ler, der ge­ne­rell ein po­si­ti­ves Fa­zit zog: „Auch oh­ne die U21 war das Ni­veau wie­der sehr gut. Toll ist, dass 95 Pro­zent der Kin­der die Ne­ben­run­de ge­nutzt ha­ben.“So gab es in je­nen Kon­kur­ren­zen aus Glad­ba­cher Sicht auch noch zwei Sie­ge durch Ja­nis Pi­li­ar (TG Rot-Weiss) und Em­ma Die­pold (Kor­schen­broi­cher TC).

FO­TO: THOMAS GRULKE

Tur­nier­lei­ter Axel Nie­m­öl­ler (l.) mit den Ten­nis­ta­len­ten Li­via Hein und Ole Val­ky­ser, die bei­de beim All­round-Cup den drit­ten Rang be­leg­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.