Be­such in ei­ner Fa­b­rik für Feu­er­werk

Glit­zernd, leuch­tend und fun­kelnd: An Sil­ves­ter kann man al­ler­lei Feu­er­werk be­stau­nen. Wir ha­ben uns für euch in ei­ner Feu­er­werks-Fa­b­rik um­ge­schaut.

Rheinische Post Moenchengladbach - - KINDERSEITE -

Die Feu­er­werks­kör­per wer­den in be­son­de­ren Räu­men her­ge­stellt: Es gibt drei fes­te Wän­de aus St­ein und ein sta­bi­les Dach. Die vier­te Wand ist aus dün­nem Holz. Gibt es ei­ne Ex­plo­si­on, schiebt der Druck, der da­bei ent­steht, die dün­ne Wand ein­fach weg. Und noch ei­ne Si­cher­heits-Maß­nah­me gibt es: ei­ne Sprink­ler­an­la­ge. Wenn ein Feu­er ent­steht, sprüht sie Was­ser, das die Flam­men er­sti­cken soll. dpa

FO­TO: DPA

Hier wer­den Feu­er­werks­kör­per her­ge­stellt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.