Jobs, die kei­ner will

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE KULTUR -

Lei­chen­wä­scher, Klär­werk­stau­cher oder Tat­or­t­rei­ni­ger – das wa­ren frü­her die Jobs, die kei­ner ha­ben woll­te. Mitt­ler­wei­le hat es aber auch Be­ru­fe er­reicht, die gut be­zahlt sind und so­gar ein ge­wis­ses Re­nom­mee ge­nie­ßen, wie zum Bei­spiel Sport­di­rek­tor bei Bay­ern Mün­chen. Nach­dem Mat­thi­as Sam­mer hin­ge­schmis­sen hat­te, weil dem die Ar­me weh ta­ten von die Ma­rio­net­ten­schnü­re, ha­ben Kal­le und Uli ein Jahr lang ein Nach­fol­ger ge­sucht. Nach­dem von Max Eberl über Phil­ipp Lahm bis zu Ol­li Kahn so ziem­lich je­der ab­ge­sagt hat­te, der noch ir­gends­wie zum Selbst­ver­ständ­nis des Su­per­clubs ge­passt hät­te, wur­de vor­ges­tern dann mit Ha­san Sa­lih­a­mid­ziæˇ ein ehe­ma­li­ger Er­gän­zungs­spie­ler aus dem leer­ge­pflück­ten Är­mel ge­zau­bert. Nix ge­gen der sym­pa­thi­sche ‚Braz­zo‘, aber von Cham­pi­ons Le­ague ist die Ent­schei­dung weit ent­fernt. Ähn­li­che Pro­ble­me hat Do­nald Trump der­zeit in Ame­ri­ka. Die Amts­zei­ten sei­ner Spre­cher wer­den im­mer kür­zer. Der Letz­te hat mit nur zehn Ta­ge so­gar ein neu­er Re­kord ge­schafft! Wer von uns bis ges­tern in Ur­laub war, hat prak­tisch die kom­plet­te Amts­zeit von Ant­ho­ny Sca­ra­muc­ci ver­passt. Aus­ge­rech­net der Mann, der so gut wie kein an­de­rer auf die Stel­len­be­schrei­bung pass­te, schließ­lich brach­te Sca­ra­muc­ci al­le Qua­li­fi­ka­tio­nen mit, die Trump so sehr schätzt: Gro­ße Fres­se und kei­ne Ah­nung! Und na­tür­lich mehr­fach be­teu­er­te Be­wun­de­rung für der Prä­si­dent. Aber trotz­dem war auch dies­mal der Wurm drin. Vor lau­ter ‚Kün­di­gun­gen schrei­ben‘ kommt Do­nald Trump kaum noch zum Re­gie­ren – was zu­min­dest ein po­si­ti­ver Aspekt ist. Man wird zur­zeit der Ein­druck nicht los, dass in Trumps Re­gie­rungs­mann­schaft je­de Wo­che mehr Haupt­cha­rak­te­re ster­ben als bei ‚Ga­me of Thro­nes‘. Rich­tig leid tut mir da­bei aber nur ei­ner, und zwar der Mann, der die Vi­si­ten­kar­ten fürs Wei­ße Hau­se dru­cken muss. Der müss­te doch schon längst ‚Burn out‘ ha­ben. Eu­er Has­ten­raths Will

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.