Sper­rung der A40-Rhein­brü­cke ver­ur­sacht Ver­kehrs­cha­os

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DUIS­BURG (p-m) Ei­ne plötz­li­che Brü­cken­sper­rung hat auf der Au­to­bahn 40 rund um Duis­burg ges­tern Abend für er­heb­li­ches Ver­kehrs­cha­os ge­sorgt. Weil am Mit­tag Ris­se in ei­ner Seil­ver­an­ke­rung der A40Rhein­brü­cke Neu­en­kamp ge­fun­den wur­den, muss­te das Bau­werk noch am Nach­mit­tag ge­sperrt wer­den. Ab 17 Uhr durf­te in bei­den Fahrt­rich­tun­gen kein Ver­kehr mehr rol­len. Die Sper­rung traf vie­le Au­to­fah­rer völ­lig un­vor­be­rei­tet: Be­reits ei­ne St­un­de, nach­dem die Sper­rung in Kraft trat, stau­te sich der Ver­kehr in Rich­tung Ven­lo auf sie­ben Ki­lo­me­tern, in Fahrt­rich­tung Es­sen auf fünf – auch auf den Aus­weich­stre­cken ging stel­len­wei­se nichts mehr.

Nach­dem die Ris­se bei ei­ner Rou­ti­ne­prü­fung am Mit­tag ent­deckt wor­den wa­ren, wur­de laut Lan­des- be­trieb Stra­ßen NRW um­ge­hend ei­ne Ex­per­ten­run­de ein­be­ru­fen. Die Dau­er der Re­pa­ra­tur­ar­bei­ten hin­ge von der wei­te­ren Scha­dens­ent­wick­lung ab, zu­nächst ein­mal blie­be die Brü­cke aber min­des­tens bis An­fang der kom­men­den Wo­che ge­sperrt, teil­te Stra­ßen NRW am frü­hen Abend mit.

Be­trof­fe­nen Au­to­fah­rern wird emp­foh­len, die Brü­cke über an­de­re Au­to­bah­nen weit­räu­mig zu um­fah­ren. In Rich­tung Es­sen soll­ten die A57, A42 be­zie­hungs­wei­se A59 und A3 ge­nutzt wer­den. Der Ver­kehr aus Rich­tung Sü­den soll­te die A44 und die A 52 nut­zen – im Ver­lauf letz­te­rer ist der­zeit al­ler­dings auch die Düs­sel­dor­fer Theo­dor-Heuss-Brü­cke in Rich­tung In­nen­stadt ge­sperrt.

Die Rhein­brü­cke Neu­en­kamp stammt von 1970. Sie wird täg­lich von 100.000 Fahr­zeu­gen ge­nutzt, da­von 10.000 Lkw. Nach­dem im Jahr 2014 Schä­den an den Qu­er­trä­gern fest­ge­stellt wur­den, wur­de die Fahr­bahn in bei­den Rich­tun­gen auf zwei Spu­ren ver­engt. Spä­tes­tens An­fang 2020 soll da­her ein zwei­ge­teil­ter Neu­bau mit acht Fahr­spu­ren er­rich­tet wer­den. Laut an­ge­peil­tem Zeit­plan soll der ers­te Teil 2023 frei­ge­ge­ben wer­den.

FO­TO: REICHWEIN

Die lee­re A40-Brü­cke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.