Von „Kai­ser Franz“zum Frau­en­kil­ler

Rheinische Post Moenchengladbach - - MEDIEN - „Pe­eping Tom“, Ar­te, Sonn­tag, 20.15 Uhr

Für Karl­heinz Böhm war der Film „Pe­eping Tom“im Jahr 1960 die Ge­le­gen­heit, sein „Sis­si“-Image los­zu­wer­den: Er spielt den jun­gen Lon­do­ner Ka­me­ra­mann Mark Le­wis, der als Kind un­ter den sa­dis­ti­schen Psy­cho­ex­pe­ri­men­ten sei­nes Va­ters zu lei­den hat­te. Ei­ne see­li­sche Zu­rich­tung mit Fol­gen: Mit sei­nem Ka­me­ras­ta­tiv killt Mark nun jun­ge Frau­en, wäh­rend er gleich­zei­tig ih­re To­des­angst filmt! Da­mals wur­de die­ser scho­nungs­lo­se Psychothriller als „krank­haft und ab­we­gig“re­zi­piert, er war ein mas­si­ver Skan­dal. Heu­te gilt das Werk als Klas­si­ker.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.