Me­di­ka­ment ab­ge­lau­fen – und was jetzt?

Das Ver­falls­da­tum von Me­di­ka­men­ten soll­te im­mer ein­ge­hal­ten wer­den. Es gibt aber Aus­nah­men. Im Zwei­fels­fall be­rät der Arzt oder Apo­the­ker.

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

Ve­nen­ak­ti­v­creme Ab­ge­lau­fen seit: 1/2005 ENT­SOR­GEN Du­o­film ge­gen War­zen Ab­ge­lau­fen seit: 4/2017 ENT­SOR­GEN Tren­tal Blut­ver­dün­ner Ab­ge­lau­fen seit: 12/2016 ENT­SOR­GEN As­pi­rin Schmerz­mit­tel Ab­ge­lau­fen seit: 7/2003 ENT­SOR­GEN Ret­ter­spitz Wund- & Heil­sal­be ENT­SOR­GEN Franz­brannt­wein Ab­ge­lau­fen seit: 8/2005 ENT­SOR­GEN So­ven­tol bei Sti­chen, Son­nen­brand Ab­ge­lau­fen seit: 4/2004 ENT­SOR­GEN Am­oxi­cil­lin An­ti­bio­ti­kum Ab­ge­lau­fen seit: 5/2013 DRIN­GEND ENT­SOR­GEN Va­se­li­ne Ab­ge­lau­fen seit: 3/2011 ENTSORGENE Vol­ta­ren Schmerz­gel Ab­ge­lau­fen seit: 5/2012 ENT­SOR­GEN Sin­u­pret bei Na­sen­höh­len­ent­zün­dung Ab­ge­lau­fen seit: 4/2016 WEITERNEHMEN Me­di­ka­men­te, die Sie ent­sor­gen wol­len, kön­nen Sie in Apo­the­ken ab­ge­ben oder, in ei­ni­gen Städ­ten, auch in den Haus­müll wer­fen.

FO­TO: GA­B­RI­EL, KEL­LER | GRA­FIK: ZÖRNER

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.