Su­san­ne Feld­ges wech­selt zum 1. Ok­to­ber nach Es­sen

MG­con­nect, ZDI-Zen­trum und Glad­bach ade: Der Stif­ter­ver­band der deut­schen Wis­sen­schaf­ten ruft.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON JAN SCHNETTLER

Am Math.-Nat. gibt es ei­nen di­gi­ta­li­sier­ten Bie­nen­stock, der die Schü­ler zu For­schern wer­den lässt – der MG­con­nect-Stif­tung sei Dank. Das ers­te Le­go-Klas­sen­zim­mer des Rhein­lands be­geis­tert Schü­ler des Franz-Mey­ers-Gym­na­si­ums für Ma­the­ma­tik, In­for­ma­tik, Na­tur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik – das ZDIZen­trum hat­te mit ei­ner Zu­wen­dung von 5000 Eu­ro ent­schei­den­den An­teil dar­an. Zwei Bei­spie­le von ganz vie­len, die auf­zei­gen, wie viel Su­san­ne Feld­ges in der Stadt be­wegt hat. Als Vor- stand der an

die Wirt- schafts­för­de­rung an­ge­dock­ten MG­con­nect-Stif­tung und als Lei­te­rin des wie­der­um dar­an an­ge­glie­der­ten ZDI-Zen­trums („Zu­kunft durch In­no­va­ti­on“) hat­te sie in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren maß­geb­li­chen An­teil dar­an, die Be­rufs­ori­en­tie­rung in Mönchengladbach im Kon­zert mit vie­len Be­tei­lig­ten auf ein völ­lig neu­es Le­vel zu hie­ven.

Das hat nun ein En­de: Feld­ges ver­lässt die WFMG und die Stadt, um sich in Es­sen ei­ner neu­en Auf­ga­be zu wid­men. „Ab 1. Ok­to­ber wer­de ich beim Stif­ter­ver­band der deut­schen Wis­sen­schaf­ten in lei­ten­der Funk­ti­on beim Auf­bau ei­nes her­aus­for­dern­den Pro­jek­tes mit­ar­bei­ten“, teil­te Feld­ges ges­tern mit. „Die Bil­dungs­Chan­cen gGm­bH wird sich so­wohl na­tio­nal als auch in­ter­na­tio­nal für Chan­cen­gleich­heit in der Bildung ein­set­zen – mit Un­ter­stüt­zung nam­haf­ter Un­ter­neh­men, Per­sön­lich­kei­ten, Stif­tun­gen und vie­ler Bür­ger Deutsch­lands.“

Feld­ges dank­te ih­ren Mit­strei­tern und sag­te, sie ver­las­se MG­con­nect und ZDI-Zen­trum je­weils „an ei­nem Hö­he­punkt“. Die zu­rück­lie­gen­den Auf­ga­ben sei­en „die schöns­ten mei­nes bis­he­ri­gen Be­rufs­le­bens“ge­we­sen. Die Su­che nach ei­nem Nach­fol

ger lau­fe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.