Wenn Po­li­ti­ker her­umei­ern

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALE KULTUR -

Fi­pro­nil ist zur­zeit in al­ler Mun­de – vor al­lem bei de­nen, die hol­län­di­sche Eier ge­ges­sen ha­ben. Fi­pro­nil ist ein An­ti-Läu­se-Mit­tel, mit dem ein paar ver­bre­che­ri­sche Hüh­ner­hal­ter ih­re Eier ver­setzt ha­ben. Da­durch wur­de zwar si­cher­ge­stellt, dass die Eier kei­ne Läu­se ha­ben, aber ge­sund ist das na­tür­lich nicht für der Kon­su­ment. Wie­der mal ein neu­er Le­bens­mit­tel­skan­dal, der mich als Land­wirt der al­ten Schu­le be­son­ders be­trof­fen macht. Ich hab mir doch da­mals kein Band­schei­ben­vor­fall ge­holt vom stän­di­gen Eier im Hüh­ner­stall auf­he­ben, da­mit uns heu­te pro­fit­gei­le Mast­be­trie­be mit ih­re Eier ver­gif­ten. Vor al­lem nicht in ei­ne Zeit, für die der größ­te zeit­ge­nös­si­sche All­tags­phi­lo­soph der Satz ge­prägt hat: „Eier! Wir brau­chen Eier.“Wir kön­nen von Glück sa­gen, dass im Mo­ment nicht Ostern ist, sonst wä­re un­ser wich­tigs­tes Fei­er­tags­wo­chen­en­de akut ge­fähr­det. Wie so oft, wenn ein Skan­dal ans Licht kommt, re­agie­ren die Po­li­ti­ker sehr trä­ge. Erst recht, wenn auch noch Ur­laubs­zeit ist und die sich erst müh­sam aus der Lie­ge­stuhl hoch­hie­ven müs­sen. Bun­des­mi­nis­ter Chris­ti­an Schmidt kam so­gar so lang­sam in die Schlup­pen, dass man schon dach­te, der wär Ve­ga­ner ge­wor­den und hät­te plötz­lich was ge­gen Eier. Da­bei hat der Mann doch Zeit, schließ­lich ist Agrar­mi­nis­ter ein ab­so­lu­ter Traum­job. Das ist ein Mi­nis­te­ri­um, wo dich kei­ner kennt, wo sich kei­ner für dich in­ter­es­siert, wo man sich, für im Bild zu blei­ben, rich­tig schön die Eier schau­keln kann. Und das so­gar noch weit ab vom Schuss, in Bonn. Da ist näm­lich der Di­enst­sitz und nicht et­wa im hek­ti­schen Ber­lin, wo Mut­ti ei­nem stän­dig auf die Fin­ger guckt. Im­mer­hin hat­te Schmidt so­fort ei­ne Lö­sung pa­rat, in­dem er sag­te: „Das ist Län­der­sa­che, ich leg mich wie­der hin.“

Ver­mut­lich han­del­te es sich bei die­se Pres­se­er­klä­rung aber schon um die von der Eier-Lob­by über­ar­bei­te­te Fas­sung. Eu­er Has­ten­raths Will

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.