Die Freu­de am Brauch­tum tei­len

Rheinische Post Moenchengladbach - - STADTTEILE -

(RP) Klein ist sie, aber fein, bunt und viel­fäl­tig – die Aus­stel­lung im Foy­er der Stadt­spar­kas­se am Al­ten Markt macht Lust auf Brauch­tum und Fes­te, Ge­mein­schaft und Tra­di­ti­on. Auf vie­len Fo­tos wird das ver­gan­ge­ne Stadt­schüt­zen­fest Re­vue pas­sie­ren ge­las­sen, Bil­der und Kar­ten zei­gen den Di­cken Turm in der Ver­gan­gen­heit, his­to­ri­sche Uni­for­men und ak­tu­el­le Bil­der­bü­cher be­wei­sen, dass das Stadt­schüt­zen­fest et­was für Alt und Jung ist. „Wir wol­len mit der Aus­stel­lung ei­nen Ein­druck von der Freu­de, dem Glanz und der Ge­mein­schaft ver­mit­teln, die sich mit dem Bru­der­schafts­ge­dan­ken, dem Schüt­zen­we­sen und den Schüt­zen­fes­ten in Mön­chen­glad­bach ver­bin­det“, er­klärt Be­zirks­bun­des­meis­ter Horst Thoren. Die Aus­stel­lung als Ein­stim­mung zum Stadt­schüt­zen­fest fin­det be­reits zum 22. Mal statt, im­mer in den Räu­men der Stadt­spar­kas­se, in die­sem Jahr al­ler­dings erst­ma­lig am Al­ten Markt, denn die Haupt­stel­le der Stadt­spar­kas­se am Bis­marck­platz wird zur­zeit um­ge­baut. Die Zu­sam­men­ar­beit der Schüt­zen­bru­der­schaf­ten und der Stadt­spar­kas­se kommt nicht von un­ge­fähr. „Vie­le un­se­rer Mit­ar­bei­ter sind in den Bru­der­schaf­ten ak­tiv“, sagt Ralf Grewe, Vor­stands­mit­glied der Stadt­spar­kas­se und selbst ak­ti­ver Schüt­ze. „Bru­der­schaf­ten bil­den Klam­mern der Ge­mein­schaft, sind na­he am Men­schen. Das ist auch un­ser Kon­zept.“Die Schüt­zen in Mön­chen­glad­bach kön­nen sich in nächs­ter Zeit auf gleich zwei Hö­he­punk­te der Sai­son freu­en: na­tür­lich auf das Stadt­schüt­zen­fest am ers­ten Sep­tem­ber­wo­chen­en­de. Vor­her aber schon auf die Eu­ro­pa-Schüt­zen-Tage vom 17. bis 19. Au­gust, wenn sich 250 eu­ro­päi­sche Schüt­zen in Glad­bach tref­fen und die Stadt zu ih­rer eu­ro­päi­schen Haupt­stadt ma­chen. Und ver­mut­lich wer­den die Gäs­te auch den Weg vom Müns­ter und vom Rat­haus Ab­tei zur Stadt­spar­kas­se am Al­ten Markt fin­den, um sich die dor­ti­ge Aus­stel­lung an­zu­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.