Tra­o­ré spielt RWE fast al­lei­ne mü­de

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - GE­ORG AMEND

Yann Som­mer Beim Ge­gen­tor von Ben­ja­min Bai­er war der Schwei­zer macht­los, aber der Schluss­mann strahl­te nicht im­mer die Ru­he aus, die ei­nen Top-Mann wie ihn nor­ma­ler­wei­se aus­zeich­net. No­te 4+ Ni­co El­ve­di Hat­te sei­ne bes­te Sze­ne in der 65. Mi­nu­te, als sein ab­ge­fälsch­ter Schuss Es­sens Tor­wart Ro­bin Hel­ler zu ei­ner Flug­pa­ra­de zwang. Tr­ab­te beim 0:1 et­was dem Es­se­ner An­griff hin­ter­her und rück­te nicht ent­schei­dend ein, so dass der deut­lich schmäch­ti­ge­re Ibra­hi­ma Tra­o­ré im Kopfballduell ge­gen Bai­er kei­ne Chan­ce hat­te. No­te 4Mat­thi­as Gin­ter Bei sei­nem De­büt über­zeug­te der Ex-Dort­mun­der in der In­nen­ver­tei­di­gung nicht. Wie El­ve­di beim Ge­gen­tor zu weit weg vom Tor­schüt­zen. Ver­such­te da zwar noch den Rück­zug zu ord­nen, das ge­lang ihm aber nicht. No­te 4Jan­nik Ves­ter­gaard Der 1,99 Me­ter gro­ße In­nen­ver­tei­di­ger wur­de of­fen­siv von Phil­ipp Zei­ger aus dem Spiel ge­nom­men. Hin­ten oh­ne grö­ße­ren Wack­ler, hat­te aber den Tor­schüt­zen Bai­er auch nicht auf der Rech­nung. No­te 4 Os­car Wendt Konn­te beim Es­se­ner Kon­ter zum 1:0 die Abla­ge auf Vor­la­gen­ge­ber Den­nis Mal­u­ra nicht ver­hin­dern und trat of­fen­siv so gut wie gar nicht in Er­schei­nung. Da­für über 90 Mi­nu­ten kon­stant, oh­ne nen­nens­wer­te Aus­set­zer. No­te 4 Chris­toph KramerScheu­te in der 29. Mi­nu­te noch das tak­ti­sche Foul, und das wur­de be­straft: Kra­mer un­ter­band den Kon­ter nicht und Es­sen traf zum 1:0. In der 70. Mi­nu­te hät­te er zum Aus­gleich tref­fen müs­sen, doch Bai­er block­te ihn. No­te 5 De­nis Za­ka­ria War bei sei­nem De­büt erst ner­vös, stei­ger­te sich aber und schal­te­te sich of­fen­siv mit ein. Mit zu­neh­men­der Spiel­dau­er nah­men die un­nö­ti­gen Fouls zu, sah dann Gelb und wur­de di­rekt für Jo­nas Hof­mann aus­ge­wech­selt. No­te 4 Ibra­hi­ma Tra­o­réWar der ak­tivs­te Bo­rus­se. Er schoss im­mer wie­der, war stän­dig in Be­we­gung und ein ab­so­lu­ter Un­ru­he­herd für RWE. Be­rei­te­te Raf­fa­els Sieg­tref­fer mit star­ker Ein­zel­leis­tung und gu­ter Flan­ke auf Th­or­gan Ha­zard mit vor. No­te 3Th­or­gan Ha­zard Vie­les blieb Stück­werk, er kann mehr als den ei­nen schö­nen Frei­stoß aus knapp 20 Me­tern vor dem Sei­ten­wech­sel. Bes­ser­te sei­ne Leis­tung dann noch auf, als er Raf­fa­el das 2:1 auf­leg­te. No­te 4+ Raf­fa­el An Durch­schlags­kraft oder wirk­lich ge­fähr­li­chen Ide­en man­gel­te es auch dem Ma­e­s­tro lan­ge. Mit sei­nem Tref­fer in der 82. Mi­nu­te po­lier­te er aber vie­les auf. No­te 4+ Lars St­indl War so­wohl als An­spiel­sta­ti­on als auch als Ab­schluss­spie­ler ge­fragt. Bei Letz­te­rem war er dies­mal zwar nicht er­folg­reich, doch er hat­te An­teil an bei­den To­ren. No­te 4 Jo­nasHof­mann DerEx-Dort­mun­der kam in der 66. Mi­nu­te und er­ziel­te in der 79. den Aus­gleich. Tol­le Bi­lanz im 24-Mi­nu­ten-Ein­satz. No­te 3Patrick Herrmann und Fa­bi­an John­so­n­er­hiel­ten kei­ne Be­no­tung mehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.