Ret­tung vor den Ra­che­plä­nen

„MacGy­ver“kämpft heute zum vor­erst letz­ten Mal auf Sat.1. Doch die neue Staf­fel wird schon ge­dreht.

Rheinische Post Moenchengladbach - - MEDIEN -

BER­LIN (dpa) Die Re­nais­sance der acht­zi­ger Jah­re ist heute erst ein­mal vor­bei. Zu­min­dest für den Ac­tion­hel­den „MacGy­ver“in Sat.1. Nach 21 Fol­gen hat der Kämp­fer für die Ge­rech­tig­keit be­wie­sen: Er ver­kauft sich so­li­de, aber in den Schat­ten ge­stellt hat er das Ori­gi­nal, von dem ab 1985 139 Epi­so­den her­ge­stellt wur­den, auch nicht ge­ra­de. Heute zeigt Sat.1 die letz­ten bei­den Fol­gen der ers­ten Staf­fel.

Im Durch­schnitt schal­te­ten seit dem Start am 19. Ju­ni 1,83 Mil­lio­nen Zu­schau­er je­des Mal ein – da­mit er­reich­te der Pri­vat­sen­der je­weils ei­nen Markt­an­teil von 6,6 Pro­zent. Mit 10,2 Pro­zent beim jün­ge­ren Pu­bli­kum lag Sat.1 so­gar et­was über dem Schnitt und zeigt sich da­her zu­frie­den. In den USA wird mitt­ler­wei­le die zwei­te Staf­fel „MacGy­ver“mit Haupt­dar­stel­ler Lu­cas Till ge­dreht. Gut mög­lich, dass auch die neu­en Ge­schich­ten künf­tig bei Sat.1 zu se­hen sein wer­den.

Im Show-down-Fi­na­le muss MacGy­ver die Bei­ne in die Hand neh­men und vor den Hand­lan­gern sei­nes Fein­des Mur­doch flie­hen. Es stellt sich die gro­ße Fra­ge: Kann der trick­reichs­te al­ler Ac­tion­hel­den das Team der Pho­enix Foun­da­ti­on vor den Ra­che­plä­nen Mur­dochs ret­ten? Es riecht ge­ra­de­zu nach ei­nem ex­plo­si­ven Show-down. Und wer eins und eins zu­sam­men­zäh­len kann, darf ge­trost da­von aus­ge­hen, dass auch die­ses Mal das Gu­te sie­gen wird – sonst gä­be es ja kaum ei­ne Fort­set­zung.

Neu­auf­la­gen ha­ben im­mer ein Pro­blem: Sie wer­den an ih­rem Vor­bild ge­mes­sen und müs­sen oft hef­ti­ge Kri­tik ein­ste­cken. Nach der Deutsch­land-Pre­mie­re traf der Är­ger der Fans vor al­lem Haupt­dar­stel­ler Till, der bei sei­nem De­büt mit 26 Jah­ren neun Jah­re jün­ger war als da­mals das Ori­gi­nal Richard De­an An­der­son, der heute 67 Jah­re alt ist. „Die neue Se­rie zu #MacGy­ver ist jung, frisch, frech und et­was an­ders als das Ori­gi­nal, aber sie ge­fällt mir“, lob­te der Twit­te­rer „Schat­ten­wolf“– aber das war die Aus­nah­me.

Denn vie­le an­de­re Fans träum­ten noch von den ech­ten Acht­zi­gern: „Und ir­gend­wo sitzt Richard De­an An­der­son in ei­ner dunk­len Ecke und weint lei­se vor sich hin... #MacGy­ver“, schrieb „Marc“auf Twit­ter. „Richard De­an An­der­son bringt sich um, nur um sich dann im Gr­ab rum­zu­dre­hen we­gen die­ser Ver­schan­de­lung. #MacGy­ver“, mein­te „Cars­ten Sinß“. Oder: „#MacGy­ver ge­schaut. Ma­che ich nim­mer. Tipp – Was vor 30 Jah­ren toll war, soll­te man ru­hen las­sen. Gilt für Se­ri­en und Lieb­schaf­ten“, mein­te „Ro­bertS“. Und: „Hät­te man der Se­rie nicht ei­nen an­de­ren Na­men ge­ben kön­nen? So ist es Lei­chen­schän­dung!“– Das war die Mei­nung von „Grü­ner Klee“.

Da­bei hat­te sich Lu­cas Till als neu­er MacGy­ver wirk­lich um Au­then­ti­zi­tät be­müht, ab­ge­se­hen vom Haar­schnitt, der frü­her vor­ne kür­zer und hin­ten län­ger war, und vom Al­ter: Sei­ne Waf­fe ist ein Schwei­zer Ta­schen­mes­ser. Sein Be­ruf ist von der De­fi­ni­ti­on her ir­gend­wo zwi­schen Wis­sen­schaft­ler, Bom­ben­ex­per­te und Ge­heim­agent an­zu­sie­deln. Auch Fi­gu­ren wie Bö­se­wicht und Ver­wand­lungs­künst­ler Mur­doch (Da­vid Dast­mal­chi­an) oder „Macs“Part­ner Jack (Ge­or­ge Eads) und Nik­ki (Tra­cy Spi­ri­da­kos) sind aus der Ori­gi­nal­se­rie be­kannt.

Auch an­de­re Hel­den der acht­zi­ger Jah­re ha­ben es dank des Ko­pier­werks Fern­se­hen mal wie­der auf den Bild­schirm ge­schafft. Der Nach­hall auf ihr Come­back hielt sich in Gren­zen: So ret­te­ten Han­ni­bal, Face, B.A. und Co. 2010 als „ATeam“wie­der die Welt. 2017 kam „Bay­watch“Jah­re nach dem En­de als TV-Se­rie als Ki­no­film zu­rück. Und Ro­sean­ne Barr soll im kom­men­den Jahr wie­der als „Ro­sean­ne“die Wid­rig­kei­ten des Ar­bei­ter­le­bens aus­dis­ku­tie­ren. „MacGy­ver“, Sat. 1, 20.15 Uhr

FO­TO: DPA

MacGy­ver (Lu­cas Till, l.) flieht vor Mur­dochs Hand­lan­gern. Kann der trick­reichs­te al­ler Ac­tion­hel­den das Team der Pho­enix Foun­da­ti­on vor den Ra­che­plä­nen sei­nes größ­ten Fein­des Mur­doch (Da­vid Dast­mal­chi­an) ret­ten?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.