Pro­zess: Die­be wur­den vom Werk­schutz er­wischt

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON IN­GRID KRÜ­GER

Ge­mein­schaft­li­chen ver­such­ten Dieb­stahl im be­son­ders schwe­ren Fall warf die Staats­an­wäl­tin ei­nem 38-jäh­ri­gen Hü­ckel­ho­ve­ner vor. Mit zwei Mit­tä­tern soll der An­ge­klag­te 2015 ver­sucht ha­ben, im In­dus­trie­ge­biet von Hü­ckel­ho­ven aus ei­ner Werk­hal­le Werk­zeug zu steh­len.

Doch der Bau­ar­bei­ter war dem letz­ten Ge­richts­ter­min fern­ge­blie­ben. Zwei Mit­tä­ter wa­ren da­mals be­reits ver­ur­teilt wor­den. Des­halb muss­te der 38-Jäh­ri­ge ges­tern al­lein auf der An­kla­ge­bank vor dem Amts­ge­richt Platz neh­men. Doch der An­ge­klag­te war so­fort aus­sa­ge­be­reit und be­teu­er­te: „Ei­gent­lich war ich da­mals nur Schmie­re­ste­her“. Zu dritt wa­ren sie nachts ge­gen 1 Uhr un­ter­wegs. „Wir fuh­ren so her­um und wa­ren uns ei­nig: Wir woll­ten et­was ma­chen“, er­in­ner­te sich der 38-Jäh­ri­ge.

Ei­gent­lich woll­ten sie nach Mön­chen­glad­bach fah­ren, lan­de­ten aber dann im In­dus­trie­ge­biet von Hü­ckel­ho­ven vor ei­ner Werk­hal­le. „Wir stie­gen al­le zu­gleich aus dem Fahr­zeug aus. Ei­ner der be­reits ver­ur­teil­ten Mit­tä­ter öff­ne­te die Ein­gangs­tür zur Werk­hal­le. Je­der ist dann los­ge­gan­gen und hat ge­nom­men, was er ge­brau­chen und was man gut ver­kau­fen kann“, so der An­ge­klag­te. Aber der Be­we­gungs­mel­der hat­te die Ein­dring­lin­ge of­fen­bar schon ent­deckt: „Der Alarm ging an, und wir rann­ten los“. Auf ei­nem Vi­deo zeig­te ihm der Rich­ter, dass die Män­ner noch ein­mal um­ge­kehrt und bei der Rück­kehr beim Werk­schutz und schließ­lich in den Hän­den der Po­li­zei ge­lan­det wa­ren. Der Beu­tet­raum war ge­platzt.

„Ich ha­be da­mals nichts be­kom­men“, be­dau­er­te der An­ge­klag­te. Da­ge­gen ent­hielt sein Vor­stra­fen­re­gis­ter nicht nur lee­re Blät­ter. Be­reits als Ju­gend­li­cher war er mit Dro­gen­de­lik­ten und Dieb­stahl­sta­ten auf­ge­fal­len. Doch in­zwi­schen kon­su­miert er of­fen­bar kei­ne Dro­gen mehr und lebt mit sei­ner Fa­mi­lie zu­sam­men. Am En­de ver­ur­teil­te ihn das Ge­richt we­gen des ver­such­ten Dieb­stahls zu ei­ner sechs­mo­na­ti­gen Frei­heits­stra­fe mit Be­wäh­rung.

„Ei­gent­lich war ich da­mals nur Schmie­re­ste­her“

An­ge­klag­ter (38) vor dem Amts­ge­richt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.