Neue Nut­zung für Klos­ter Heid­berg

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

(rps) Nur we­ni­ge Geh­mi­nu­ten vom Eu­pe­ner Bahn­hof und da­mit dem Stadt­zen­trum ent­fernt liegt Klos­ter Heid­berg, ein denk­mal­ge­schütz­tes Ge­bäu­de aus dem 18. Jahr­hun­dert. 2007 ging das Klos­ter für ei­nen sym­bo­li­schen Eu­ro in den Be­sitz der Deutsch­spra­chi­gen Ge­mein­schaft über, die es um­fas­send sa­nier­te und zu ei­nem Seminar- und Ev­ent­zen­trum um­bau­te. Im Sep­tem- ber 2014 wur­de das Klos­ter wie­der­er­öff­net – ein har­mo­ni­sches ar­chi­tek­to­ni­sches Zu­sam­men­spiel aus his­to­ri­schem Ge­mäu­er und zeit­ge­nös­si­scher Kon­zep­ti­on. Ka­pel­le und Chor sind die Haupt­at­trak­ti­on. Dort sind auch Ta­gungs­räu­me un­ter­ge­bracht, die al­le­samt über ei­ne mo­der­ne Gr­und­aus­stat­tung an ak­tu­el­ler Ta­gungs­tech­nik ver­fü­gen. www.klos­ter­heid­berg.be

FO­TO: KLOS­TER

Klos­ter Heid­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.