Wo­chen­en­de!

Mu­sik­fans kom­men voll auf ih­re Kos­ten: Von Jazz, über Jo­del­mu­sik bis Schla­ger ist an die­sem Wo­chen­en­de al­les im An­ge­bot.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON YAN­NIK BERGS

Heu­te geht’s schon mu­si­ka­lisch los – mit der ers­ten Jazz-Vi­si­ons-Night im BIS-Zen­trum an der Bis­marck­stra­ße 97. Gleich fünf Bands tre­ten auf. An­ge­fan­gen mit der jun­gen Mön­chen­glad­ba­cher Trup­pe „four­fold“, die schon auf Lan­des­ebe­ne beim Wett­be­werb „Ju­gend jazzt“über­zeu­gen konn­ten. Es fol­gen die Bands „Sha­t­ab­di“und „Mat­ter of Groo­ve“– an die­sem Abend mit Sa­bi­ne Küh­lich als Front­frau – so­wie das Du­ett Lüh­ning-Nend­za. Die Band „Bam­bostic“um Front­mann Jan Kla­re schließt den Abend mit ei­ner Mi­schung aus Jazz und R’n’B. Der Ein­tritt kos­tet 20 Eu­ro. Ein­lass ist um 18.30 Uhr.

Wer es lie­ber elek­tro­nisch mag, kann sich am Sams­tag auf das Elect- ri­si­ze Po­wer­weekend freu­en. Mit ei­nem in­ter­na­tio­na­len DJ-Lin­eup aus EDM und Hard­style geht das lo­ka­le Gro­ßevent nach der aus­ver­kauf­ten Open-Air-Ver­an­stal­tung im Au­gust in die zwei­te Run­de. Am Mon­tag gibt es dann noch ei­nen Zu­schlag, „Hard­si­ze“wid­met sich den här­te­ren Mu­sik­rich­tun­gen. Bei­de Events fin­den im Kunst­werk an der Wick­ra­th­ber­ger Stra­ße 18b ab 22 Uhr statt. Der Zu­tritt ist ab 18 Jah­ren. Ti­ckets gibt es im Vor­ver­kauf un­ter www.elec­tri­si­ze.de/po­wer­weekend und bei away­day.ca­su­al an der Ei­cke­ner Stra­ße 30.

Pünkt­lich zum letz­ten Wiesn-Wo­chen­en­de star­tet die ers­te Glad­ba­cher Gau­di am Ger­o­platz. Treu nach dem Mot­to „O’zapft is’“lie­fert die Glad­ba­cher Gau­di vier Ta­ge lang, mit ori­gi­nal baye­ri­schen Flair Wies­nfest pur. Sams­tag be­ginnt die Gau­di um 17.30 Uhr, Sonn­tag – zum tra­di­tio­nel­len „Früh­schop­pen“– schon um 11 Uhr. Kar­ten gibt es nur im Vor­ver­kauf. Al­le Vor­ver­kaufs­stel­len sind un­ter www.glad­ba­cher­gau­di.de zu fin­den. Auch ganz tra­di­tio­nell wird es beim Rhe­ydter Herbst­fes­ti­val. Hier prä­sen­tie­ren am Wo­chen­en­de mehr als 150 Aus­stel­ler Neu­hei­ten rund Haus, Gar­ten, Kunst und Mo­de. Schon zum ach­ten Mal wird vor dem idyl­li­schen Re­nais­sance-Schloss Rhe­ydt der Herbst ein­ge­läu­tet. Ne­ben der gro­ßen Aus­wahl aus ver­schie­de­nen Wei­nen so­wie hoch­wer­ti­gen Kaf­fee- und Tee­sor­ten so­wie Kon­fi­tü­ren, gibt es auch mu­si­ka­li­sche Un­ter­hal­tung durch das Tee­haus­or­ches­ter. Zu­dem fin­det täg­lich ab 12 Uhr ei­ne Greif­vo­gel­schau statt. We­gen der frei­lau­fen­den Pfaue sind Hun­de auf dem Ge- län­de nicht er­laubt. Der Herbst­markt ist täg­lich von 10 bis 18 Uhr ge­öff­net. Kar­ten gibt es im Vor­ver­kauf bei der Ge­schäfts­stel­le vom Ex­tra Tipp, dem Mu­se­um Schloss Rhe­ydt und in al­len First Rei­se­bü­ros.

Ein High­light des Wo­che­n­en­des wird die „ Cri­ti­cal Ra­ve“am Sams­tag. Ab 13 Uhr zie­hen Tanz- und Kul­tur­be­geis­ter­te mit bunt ge­schmück­ten Wa­gen und na­tür­lich reich­lich Mu­sik durch die Stra­ßen Mön­chen­glad­bachs. Die Teil­neh­mer wol­len un­ter der Fra­ge­stel­lung „Wem ge­hört die Stadt?“auf kri­ti­sche Punk­te wie Leer­stand, Weg­fall von öf­fent­li­chen Flä­chen und der feh­len­den Be­tei­li­gung der Be­völ­ke­rung an der Stadt­pla­nung auf­merk­sam ma­chen. „Das gro­ße Ziel ist es, wie­der mehr In­ter­es­se und Ver­ant­wor­tung für sei­ne Um­ge­bung und so­mit auch sei­ne Mit­men­schen zu ent­wi­ckeln“, so Sa­zi Zab­ci, An­mel­der des Cri­ti­cal Ra­ve. Die Ver­an­stal­tung star­tet um 13 Uhr am Schil­ler­platz und en­det auf dem Son­nen­haus­platz.

Das Wo­chen­en­de en­det dann auch wie­der mu­si­ka­lisch mit dem He­ar­tHap­pe­ning-Kon­zert im TIG. Im Zu­ge ih­rer Eu­ro­pa-Tour­nee spie­len Si­mon McB­ri­de und Dud­ley Taft, der sich mit sei­nen Sound­tracks zu Fil­men wie „The Sixth Sen­se“oder „Smo­ke Si­gnals“ei­nen Na­men ge­macht hat, am Sonn­tag, 20 Uhr, im Mön­chen­glad­bach.

Ein Teil des Er­lö­ses geht an die Si­ri­us-Stif­tung, die Kin­der und Ju­gend­li­che da­zu er­mu­ti­gen soll, ih­re Ta­len­te und Be­ga­bun­gen aus­zu­le­ben. Auch die bei­den Mu­si­ker sind die­sen Weg ge­gan­gen und tra­gen mit ei­nem kos­ten­frei­en Work­shop vor ih­rem Kon­zert für Kin­der und Ju­gend­li­che bis 18 Jah­ren zur För­de­rung jun­ger Ta­len­te bei.

Kar­ten gibt es für 17,50 Eu­ro im Vor­ver­kauf im TIG, Ei­cke­ner Stra­ße 88, und im In­ter­net un­ter www.thea­ter-im-gru­en­dungs­haus.de. Wer an den kos­ten­lo­sen Work­shops in­ter­es­siert ist, kann sich un­ter der Te­le­fon­num­mer 02166 671276 oder per Email of­fice@si­ri­us-stif­tung.org mel­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.