Pro­jekt Bo­xen­stopp ver­bes­sert Lern­kli­ma in Schu­len

Im Fe­bru­ar ver­gan­ge­nen Jah­res en­de­te Bo­xen­stopp. We­gen der gro­ßen Nach­fra­ge gibt es ei­ne Neu­auf­la­ge.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON NI­NA JEDRYCHOWSKI

„,Ge­walt­frei­es Ler­nen’ ist nicht nur was für die Lau­ten, son­dern auch für die Schüch­ter­nen in Klas­sen“, sagt Ire­na Fa­so­lo-Ku­lis, Schul­lei­te­rin der Montes­so­ri-Grund­schu­le Mön­chen­glad­bach. Vor zehn Jah­ren grün­de­te Si­byl­le Wan­ders den För­der­ver­ein „Ge­walt­frei Ler­nen“. „Das Ziel ist es, den Leh­re­rin­nen und Leh­rern und Schü­lern so­wie de­ren El­tern spie­le­risch ei­nen re­spekt­vol­len Um­gang bei­zu­brin­gen“, sagt Wan­ders. In­ner­halb sechs Un­ter­richts­stun­den stär­ken Part­ner­spie­le und Spie­le in der Klas­sen­ge­mein­schaft die Schü­ler hin­sicht­lich ih­rer Hand­lungs­fä­hig­keit Freun­de zu fin­den, der Ko­ope­ra­ti­ons- und Kon­flikt­fä­hig­keit und dem all­ge- mei­nen so­zia­len Han­deln in Ge­mein­schaf­ten.

26 Mön­chen­glad­ba­cher Grund­schu­len nut­zen der­zeit den Ser­vice von „Ge­walt­frei Ler­nen“. Mög­lich macht es der Ro­ta­ry-Club Mön- chen­glad­bach. Vor vier Jah­ren grün­de­te Jo­han­nes Grossmann mit dem Ro­ta­ry-Club Mön­chen­glad­bach das Pro­jekt „Bo­xen­stopp“und er­mög­licht nun den Schü­lern der Mön­chen­glad­ba­cher Grund­schu­len ein selbst­be­wuss­tes Auf­tre­ten und ein so­zia­le­res Kli­ma in den Klas­sen­ge­mein­schaf­ten. „Un­ser Ziel war es et­was zur Min­de­rung von Ge­walt an Grund­schu­len bei­zu­tra­gen“, sagt Grossmann.

Im Fe­bru­ar letz­ten Jah­res en­de­te das Pro­jekt „Bo­xen­stopp“. Doch die Nach­fra­ge der Grund­schu­len nach ei­ner Fort­füh­rung des Pro­jek­tes führ­te da­zu, dass „Bo­xen­stopp 2.0“ins Le­ben ge­ru­fen wur­de. „Die­ses Pro­jekt ge­winnt ganz leicht Men­schen“, sagt Grossmann. Groß­zü­gi­ge Spen­der, wie auch die Spar­kas­sen­stif­tung für Ju­gend und Ju­gend­sport, er­mög­li­chen, dass die nach­hal­ti­ge Pla­nung auch in fi­nan­zi­el­ler Hin­sicht bis 2021 ge­si­chert ist.

Die Zwi­schen­bi­lanz nach der Aus­wer­tung des Pro­jekts bis jetzt: Das Lern­kli­ma im Un­ter­richt hat sich bei mehr als der Hälf­te der Schu­len durch das „Bo­xen­stopp 2.0“-Pro­jekt ver­bes­sert.

Mit ein­fa­chen Sät­zen, wie „Lass mich los!“oder „Fass mich nicht an!“, ei­ner fes­ten Kör­per­hal­tung und Au­gen­kon­takt si­gna­li­sie­ren die Kin­der ih­rem Ge­gen­über, dass sie sich in die­ser Si­tua­ti­on un­wohl füh­len. „Die Kin­der, die es heu­te ler­nen, kom­men in die wei­ter­füh­ren­den Schu­len und ge­ben da ihr Han­deln wei­ter – das macht das Pro­jekt ,Bo­xen­stopp 2.0’ nach­hal­tig“, sagt Grossmann. Das Pro­jekt „Bo­xen­stopp 3.0“dann di­rekt in den wei­ter­füh­ren­den Schu­len an­zu­bie­ten, „wä­re ei­ne groß­ar­ti­ge Idee – auch für an­de­re En­ga­gier­te“, sagt Grossmann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.