Jun­ger Mes­ser­ste­cher ab Mon­tag vor Ge­richt

Rheinische Post Moers - - UNTERHALTUNG -

Ein „min­des­tens 18-Jäh­ri­ger“soll ei­nen Ju­gend­li­chen in ei­ner Mo­er­ser Wohn­grup­pe schwer ver­letzt ha­ben.

MO­ERS (po­go) We­gen ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung muss sich ab Mon­tag ein Ma­rok­ka­ner vor der aus­wär­ti­gen Straf­kam­mer in Mo­ers ver­ant­wor­ten. Laut An­kla­ge war er am 14. Fe­bru­ar 2017 in ei­ner Mo­er­ser Wohn­grup­pe mit ei­nem Mit­be­woh­ner in Streit ge­ra­ten, zog im Lau­fe der Aus­ein­an­der­set­zung ein Kü­chen­mes­ser aus sei­ner Ja­cke und stach die­ses dem Mit­be­woh­ner in den Ober­kör­per. Der Ver­letz­te konn­te durch ei­ne No­tope­ra­ti­on ge­ret­tet wer­den.

Der Ma­rok­ka­ner war durch das Ju­gend­amt be­treut wor­den. Er hat­te in ei­ner Wohn­grup­pe in der Mat­theck ge­lebt, in der ein frei­er Trä­ger jun­ge Leu­te im Auf­trag der Stadt be­treut. Zu dem Streit war es ge­gen 23 Uhr ge­kom­men. Zeu­gen be­rich­te­ten, dass ein Be­treu­er den jun­gen Mann kurz vor­her ins Haus ge­las­sen hät­te. We­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter soll das Op­fer, da­mals 16 Jah­re alt, um Hil­fe ge­ru­fen ha­ben. Der Tä­ter rann­te aus dem Haus und war zu­nächst flüch­tig.

Ge­gen den Flüch­ti­gen er­ging Haft­be­fehl we­gen ver­such­ten Tot- schlags in Tatein­heit mit ge­fähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung. Die Po­li­zei ver­öf­fent­lich­te Fahn­dungs­fo­tos des Tä­ters, des­sen Al­ter sie da­mals als 15 an­gab. Sein ge­nau­es Al­ter scheint al­ler­dings schwer fest­zu­stel­len zu sein: In der An­kla­ge ist nun von ei­nem „zu­min­dest 18-jäh­ri­gen Ma­rok­ka­ner“die Re­de. Im Er­mitt­lungs­ver­fah­ren ha­be der An­ge­klag­te an­ge­ge­ben, sich an die vor­ge­wor­fe­ne Tat nicht er­in­nern zu kön­nen.

Zur Haupt­ver­hand­lung sind zehn Zeu­gen und ei­ne Sach­ver­stän­di­ge ge­la­den. Pro­zess­auf­takt ist am Mon­tag, 16. Ok­to­ber, neun Uhr im Saal 106 des Mo­er­ser Amts­ge­richts. Ein Fort­set­zungs­ter­min ist für Mitt­woch, 18. Ok­to­ber, eben­falls neun Uhr an­be­raumt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.