Die Bü­che­rei zieht En­de des Mo­nats um

Rheinische Post Moers - - NEUKIRCHEN-VLUYN / RHEURDT - VON STEFAN GILSBACH

Der Be­stand wird ver­klei­nert, auch die Öff­nungs­zei­ten des neu­en Stand­orts in der Kul­tur­hal­le wer­den ein­ge­schränkt.

NEU­KIR­CHEN-VLUYN Die Ta­ge der Vluy­ner Bü­che­rei an ih­rem jet­zi­gen Stand­ort sind bald vor­über. En­de des Mo­nats, vor­aus­sicht­lich am 28. und 29. No­vem­ber, zieht die Ein­rich­tung vom Vluy­ner Platz 2 in den Klei­nen Saal der na­hen Kul­tur­hal­le. Weil es dort we­ni­ger Platz gibt, muss der Be­stand teils re­du­ziert, teils an­ders­wo un­ter­ge­bracht wer­den. Die De­tails ste­hen in ei­ner Vor­la­ge der Ver­wal­tung für den kom­men­den Bil­dungs­aus­schuss. So wird der Be­stand von „La­den­hü­tern“be­freit, an­de­re Me­di­en wie­der­um wer­den in die Bü­che­rei Neu­kir­chen ge­bracht oder an Schu­len und Kin­der­gär­ten ver­teilt.

Si­cher ist, dass Frei­tag, 24. No­vem­ber, der letz­te Tag sein wird, an dem die Ein­rich­tung an ih­rem al­ten Stand­ort ge­öff­net sein wird. Ob die Bi­b­lio­thek dann im De­zem­ber schon wie­der öff­net, das steht noch nicht völ­lig fest, sagt Mar­git Cie­siel­ski, die zu­stän­di­ge Bei­ge­ord­ne­te. „Wir wür­den na­tür­lich ger­ne noch vor Weih­nach­ten wie­der öff­nen, aber die­se Um­stel­lung ist auch für uns ein No­vum.“Spä­tes­tens ab Ja­nu­ar 2018 sol­len die Bür­ger aber wie­der ih­re Me­di­en aus­lei­hen kön­nen.

Im Klei­nen Saal der Kul­tur­hal­le fin­den die Nut­zer künf­tig Ro­ma­ne, Hör­bü­cher und DVDs für Er­wach­se­ne, au­ßer­dem Sach­bü­cher zu den The­men Haus, Gar­ten und Hob­bys und die Zeit­schrif­ten-Abos. Die an­de­ren Sach­bü­cher, et­wa zu den The­men Rei­se, Ge­sund­heit und Tech­nik wer­den nun in Neu­kir­chen zu­sam­men­ge­zo­gen. Auch die Vluy­ner Kin­der­bü­che­rei wird in den Klei­nen Saal um­zie­hen, aber nicht in vol­lem Um­fang. Die Schü­ler­hil­fen der „Lern@age“fin­den ih­ren Platz im Schul­zen­trum.

Das ge­plan­te Aus für den Stand­ort der Bü­che­rei am Vluy­ner Platz hat­te für reich­lich Un­wil­len un­ter den Bür­gern ge­sorgt, es gab auch Pro­test­ak­tio­nen, doch die Po­li­tik folg­te den Plä­nen der Ver­wal­tung.

Fürs ers­te kön­nen die Vluy­ner in der Kul­tur­hal­le wei­ter Bü­cher aus­lei­hen. „Für min­des­tens zwei Jah­re“, ver­si­chert Mar­git Cie­siel­ski, sei die Exis­tenz die­ses Stand­or­tes ge­si­chert. Die Sprach­re­ge­lung der Ver­wal­tung und der Po­li­tik sieht so aus: Wenn der neue Stand­ort sehr gut an­ge­nom­men wer­de, kön­ne man noch ein­mal über das Aus für ei­ne Bü­che­rei in Vluyn re­den. In der Zwi­schen­zeit wer­de der Stand­ort Neu­kir­chen im Zu­ge des In­te­grier­ten Hand­lungs­kon­zep­tes neu struk-

Mar­git Cie­siels­kis tu­riert – und da­nach wird man dann wei­ter­se­hen.

Auf­fäl­lig ist: Die Öff­nungs­zei­ten für die neue Bi­b­lio­thek in der Kul­tur­hal­le wer­den deut­lich ein­ge­schränkt. Wie die Ver­wal­tung mit­teilt, ist die Vluy­ner Bü­che­rei ab dem 1. Ja­nu­ar 2018 nur noch mitt­wochs von 10 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr so­wie frei­tags von 10 bis 13 Uhr of­fen. Das heißt, der Di­ens­tag, der Don­ners­tag und der Frei­tag­nach­mit­tag fal­len weg. Die Bü­che­rei in Neu­kir­chen be­kommt da­ge­gen er­wei­ter­te Öff­nungs­zei­ten, mitt­wochs und don­ners­tags ist dort nun auch von 10 bis 12 Uhr of­fen.

Ist die Ein­schrän­kung der Öff­nungs­zei­ten in Vluyn nicht ei­ne selbst­er­fül­len­de Pro­phe­zei­ung – so dass die Nut­zer­zah­len auf je­den Fall sin­ken wer­den? So sieht es Mar­git Cie­siel­ski nicht. „Es mag sein, dass die Zah­len et­was zu­rück­ge­hen, aber wir wer­den trotz­dem ei­nen Ein­druck da­von be­kom­men, wie gut der neue Stand­ort an­ge­nom­men wird.“

Trotz des Um­zugs führt die Bi­b­lio­thek ih­re ge­wohn­ten Ver­an­stal­tungs­rei­hen wei­ter. Das „Kaf­feeKi­no“fin­det wie ge­wohnt am ers­ten Mitt­woch im Mo­nat statt, nächs­ter Ter­min ist der 7. Fe­bru­ar – Ort ist das „Pro­jekt­zim­mer“, Hoch­stra­ße 1m. Das Kin­der­ki­no ist eben­falls in die­sen Rä­um­lich­kei­ten, nächs­ter Ter­min ist der 19. Ja­nu­ar.

„Für min­des­tens zwei Jah­re ist der neue Stand­ort ge­si­chert“

Bei­ge­ord­ne­te

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.