Prin­ce-Al­bum darf heu­te nicht er­schei­nen

Rheinische Post Opladen - - KULTUR -

MIN­NEA­PO­LIS (dpa) Die Ver­öf­fent­li­chung von bis­her un­ver­öf­fent­lich­ten Songs des ver­stor­be­nen Pop­stars Prin­ce ist ge­richt­lich ge­stoppt wor­den. Wie das US-Pro­mi­por­tal „TMZ.com“be­rich­tet, er­ließ ein USBun­des­rich­ter auf An­trag des Nach­lass­ver­wal­ters ei­ne einst­wei­li­ge Ver­fü­gung. Das Al­bum ist von Mil­lio­nen Fans vor­be­stellt wor­den, kann zur­zeit al­ler­dings nicht mehr ge­or­dert wer­den. Mit der Vor­be­stel­lung war au­to­ma­tisch der Ti­tel­song „De­li­ver­an­ce“be­reit­ge­stellt wor­den, was vie­le ge­nutzt ha­ben dürf­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.