Kei­ne Qua­li­tät

Rheinische Post Ratingen - - LESERBRIEFE -

Zu „Nichts als Mar­ke­ting“(RP vom 30. Ju­ni): Es ist im­mer fa­tal, wenn wis­sen­schaft­lich-fun­dier­tes Mar­ke­ting mit schlich­ter Wer­bung gleich­ge­stellt wird. Rich­ti­ges Mar­ke­ting hat mit in­dus­tri­el­ler Wer­bung kaum et­was zu tun, auch wenn die­ser Zu­sam­men­hang im­mer wie­der her­zu­stel­len ver­sucht wird. Die Na­tio­nal­mann­schaft ist im Sin­ne des Mar­ke­tings kein Pro­dukt und schon gar kei­ne Mar­ke. Zu den ele­men­ta­ren Kri­te­ri­en ei­ner Mar­ke ge­hört et­wa „ei­ne gleich­blei­ben­de (ho­he) Qua­li­tät“. Hier kann ak­tu­ell das Grin­sen nicht auf­hö­ren! Wenn man die­ses Kri­te­ri­um zum Maß­stab ei­ner Be­wer­tung macht, muss man an den Fä­hig­kei­ten von Oli­ver Bier­hoff in Be­zug auf Mar­ke­ting doch stark zwei­feln. Er hat nur Geld ein­ge­sam­melt. Die Ver­ant­wort­li­chen in den Un­ter­neh­men, die die­ses in ver­meint­li­ches Mar­ke­ting in­ves­tiert ha­ben, ver­senk­ten das ih­nen an­ver­trau­te Geld sinn­los in ein Wer­be­grab. Be­zah­len müs­sen dies letzt­lich wir Ver­brau­cher. Prof. Ha­rald F. Ross Hü­ckel­ho­ven

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.