Po­li­zei for­dert Hil­fe vom Bund bei „Stutt­gart 21“

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

STUTT­GART (dapd) Zur Ab­si­che­rung des von an­hal­ten­den Pro­tes­ten be­glei­te­ten Bahn­pro­jekts „Stutt­gart 21“ for­dert die Deut­sche Po­li­zei-Ge­werk­schaft (DPolG) Un­ter­stüt­zung von Bund und Län­dern. Die Po­li­zei in Ba­den-Würt­tem­berg wer­de den Ein­satz nicht mehr lan­ge al­lei­ne schul­tern kön­nen, sag­te der DPolG-Vor­sit­zen­de Rai­ner Wendt dem „Han­dels­blatt“. Er be­zif­fer­te die bis­he­ri­gen Kos­ten für den Po­li­zei­ein­satz am Stutt­gar­ter Haupt­bahn­hof auf et­wa drei Mil­lio­nen Eu­ro. Die Sum­me müs­se das Land bis­lang al­lei­ne tra­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.