Ge­sund­heits­pro­ble­me von Kim Jong Il – Par­tei­tag ver­scho­ben

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

SEOUL (rtr) Nord­ko­reas Kom­mu­nis­ten ha­ben Me­dien­be­rich­ten aus Süd­ko­rea zu­fol­ge ih­ren ers­ten Par­tei­tag seit 30 Jah­ren we­gen Ge­sund­heits­pro­ble­men des Macht­ha­bers Kim Jong Il ver­scho­ben. Der süd­ko­rea­ni­sche TV-Sen­der YTN be­rich­te­te, Kims Zu­stand ha­be sich nach ei­nem Chi­na-Be­such im Au­gust ver­schlech­tert. Der Sen­der be­rief sich auf An­ga­ben ei­nes Ge­heim­dienst-Mit­ar­bei­ters. Ur­sprüng­lich soll­te der Par­tei­tag spä­tes­tens mor­gen be­gin­nen. Ein ge­naue­res Da­tum war je­doch nicht ge­nannt wor­den. Auf dem Par­tei­tag soll nach Ein­schät­zung von Ex­per­ten Kims Sohn Kim Jong Un als Nach­fol­ger auf­ge­baut wer­den. Es wird ver­mu­tet, dass der Staats-und Par­tei­chef 2008 ei­nen Schlag­an­fall er­lit­ten hat.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.