„Jetzt kön­nen wir ei­ni­ges wett­ma­chen“

Schal­kes Ka­pi­tän und Tor­wart Ma­nu­el Neu­er zwi­schen dem mit drei Nie­der­la­gen ver­patz­ten Bun­des­li­ga-Auf­takt und dem ers­ten Auf­tritt in der Cham­pi­ons Le­ague heu­te bei Olym­pi­que Lyon Cham­pi­ons Le­ague bringt 1,1 Mil­li­ar­den Eu­ro ein

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT -

Neu­er Sie mei­nen das Spiel ge­gen Por­to in der Cham­pi­ons Le­ague? Neu­er Das sind die Spie­le, an die man sich lan­ge er­in­nert. Ich er­in­ne­re mich aber noch an je­des Eu­ro­pa­po­kal-Spiel und je­des Län­der­spiel ganz ge­nau. Das wird vi­el­leicht an­ders, wenn ich mal 40 Cham­pi­ons-Le­ague-Spie­le ha­be. Aber mei­ne in­ter­na­tio­na­le Kar­rie­re ist nach ei­ner Sai­son in der Cham­pi­ons Le­ague noch jung. Neu­er Du spielst im­mer ge­gen star­ke Mann­schaf­ten. Bei Aus­wärts­spie­len weißt du nie, was dich er­war­tet. Die At­mo­sphä­re ist oft an­ders, als du sie dir vor­ge­stellt hast. Da­zu das Flut­licht. Das sind schon ganz be­son­de­re Par­ti­en für ei­nen Pro­fi. Neu­er Als Ti­tel­ver­tei­di­ger ist na­tür­lich In­ter Mailand hoch ein­zu­schät­zen. Bay­ern München spricht im­mer ein Wört­chen mit. Da­zu kom­men die Mann­schaf­ten aus Spa­ni­en und En­g­land. Neu­er Re­al Ma­drid ist schon sehr gut, das stimmt, aber den­noch gibt es kei­ne Ga­ran­tie für den Er­folg. Du kannst den bes­ten Trai­ner ha­ben, aber die Mann­schaft als sol­che funk­tio­niert nicht. Ber­ti Vogts zum Bei­spiel kann aus Aser­bai­dschan ja auch nicht die spiel­stärks­te Mann­schaft der Welt ma­chen.

Wie lau­tet Schal­kes Ziel?

Neu­er Wir wol­len die Grup­pen­pha­se über­ste­hen. An­ge­sichts der Geg­ner Lyon, Lis­s­a­bon und Tel Aviv wis­sen wir, dass das nicht ein­fach wird. Wir wol­len je­doch nicht nur mit­spie­len, son­dern wei­ter­kom­men. Neu­er Sie wer­den la­chen, aber auf Tel Aviv freue ich mich be­son­ders. Das ist ein schö­nes, klei­nes Sta­di­on mit knapp un­ter 20 000 Plät­zen. Da ha­be ich mit der U21 schon ein­mal ge­spielt. Die Stim­mung dort ist toll.

Ma­nu­el Neu­er, kön­nen Sie sich noch an den 5. März 2008 er­in­nern? Ja, als Sie un­ter an­de­rem zwei Elf­me­ter pa­riert ha­ben und mit dem FC Schal­ke ins Vier­tel­fi­na­le ein­ge­zo­gen sind. Was ist für Sie das Be­son­de­re an der Cham­pi­ons Le­ague im Ver­gleich zur Bun­des­li­ga? Wer sind für Sie die Top­fa­vo­ri­ten in der Cham­pi­ons Le­ague? Ist Re­al Ma­drid die­ses Jahr be­son­ders hoch ein­zu­schät­zen, weil Trai­ner Jo­se Mour­in­ho schon zwei­mal die Cham­pi­ons Le­ague ge­won­nen hat? Ha­ben Sie ei­nen Wunsch: Möch­ten Sie mal in ei­nem be­stimm­ten eu­ro­päi­schen Sta­di­on in der Cham­pi­ons Le­ague spie­len? Die­se Wo­che fängt ei­ne Rei­he von „eng­li­schen Wo­chen“ mit Diens­tags- oder Mitt­wochs­spie­len an. Ist das für Sie eher Last oder eher Lust?

Neu­er Auf je­den Fall Lust. Wir hat­ten in der Bun­des­li­ga ei­nen schlech­ten Start. Da kön­nen wir mit vie­len Spie­len ei­ni­ges wett­ma­chen. Man muss aber ei­nen kla­ren Kopf be­wah­ren und darf ein Ne­ga­tiv­er­leb­nis aus ei­nem Wett­be­werb nicht in ei­nen an­de­ren mit­neh­men. Da muss man dif­fe­ren­zie­ren kön­nen.

Aber ei­ne Be­las­tung ist es doch auch.

Neu­er Die Rei­sen, die Viel­zahl an Spie­len sind na­tür­lich ei­ne Zu­satz­be­las­tung im Ver­gleich zu ei­ner Sai­son oh­ne in­ter­na­tio­na­len Wett­be­werb. Aber mir persönlich macht die­se Be­las­tung nichts aus. Bei mir ist die Sa­che ja an­ders als bei Feld­spie­lern. Die psy­chi­sche Be­an­spru­chung ist hoch, wenn du al­le drei, vier Ta­ge spielst. Aber da­mit kom- DÜSSELDORF (RP) Die Eu­ro­päi­sche Fuß­ball-Uni­on hat laut „Ki­cker“ für die Cham­pi­ons Le­ague und die Eu­ro­pa Leas­gue ei­nen Ein­nah­me­re­kord bei der Ver­mark­tung der Me­di­en-und Wer­be­rech­te er­zielt: Von den 1,1 Mil­li­ar­den Ge­samt­ein­nah­me ge­hen rund 75 Pro­zent di­rekt an die Klubs. Vor­jah­res­sie­ger FC In­ter Mailand ver­dien­te mehr als 48 Mil­lio­nen Eu­ro.

FO­TO: AP

Groß­tat in Por­to: Ma­nu­el Neu­er pa­riert im März 2008 im Elf­me­ter­schie­ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.