Bund und Län­der wei­ter un­eins über hö­he­res Ba­fög

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

BERLIN (dapd) Hun­dert­tau­sen­de Stu­den­ten müs­sen auf die zum Win­ter­se­mes­ter ge­plan­te Ba­fög-Er­hö­hung war­ten. Bund und Län­der konn­ten sich im Ver­mitt­lungs­aus­schuss nicht über die Auf­tei­lung der Kos­ten ver­stän­di­gen. Bis zur nächs­ten Sit­zung am 5. Ok­to­ber soll nun ei­ne Ar­beits­grup­pe Vor­schlä­ge ma­chen. Die Re­gie­rung will die Aus­bil­dungs­för­de­rung um zwei Pro­zent und die Ein­kom­mens­frei­be­trä­ge für die El­tern um drei Pro­zent an­he­ben. Zu­gleich soll die BafögAl­ters­gren­ze bei Mas­ter-Stu­di­en­gän­gen von 30 auf 35 Jah­re stei­gen. Die Län­der wol­len all dies nicht mit­fi­nan­zie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.