Kin­der­schutz­bund for­dert fi­nan­zi­el­le Grund­si­che­rung

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

BERLIN (dapd) Der Deut­sche Kin­der­schutz­bund for­dert, dass Kin­der aus so­zi­al schwa­chen Fa­mi­li­en bes­ser fi­nan­zi­ell ab­ge­si­chert wer­den müs­sen. „Wir brau­chen drin­gend ein wirk­sa­mes Kon­zept, um Ar­muts­bar­rie­ren zu über­win­den“, sag­te Heinz Hil­gers, Prä­si­dent des Kin­der­schutz­bun­des. Es sei „ne­ben dem Aus­bau von Bil­dungs-und Be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen ei­ne so­zi­al ge­rech­te Kin­der­grund­si­che­rung von 502 Eu­ro mo­nat­lich“ not­wen­dig. In Deutsch­land leb­ten 2,5 Mil­lio­nen Kin­der auf So­zi­al­hil­fe­ni­veau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.