Viet­nam emp­fängt Egon Krenz wie ei­nen Staats­chef

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

HA­NOI (RP) Der letz­te DDR-Staats-und Par­tei­chef Egon Krenz ist in Viet­nam von Prä­si­dent Nguy­en Minh Triet und Pre­mier­mi­nis­ter Nguy­en Thi­en Nhan wie ein Staats­gast emp­fan­gen wor­den. Viet­nams Staats­chef be­teu­er­te, sein Land wer­de „auf ewig der treue Freund“ der ehe­ma­li­gen DDR blei­ben. Krenz lob­te eben­falls die Be­zie­hun­gen der kom­mu­nis­ti­schen Bru­der­staa­ten. Die Freund­schaft zwi­schen Viet­nam und der DDR sei „ein Vor­bild für an­de­re Na­tio­nen“. Krenz war nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung we­gen Tot­schlags zu sechs­ein­halb Jah­ren Frei­heits­stra­fe ver­ur­teilt wor­den und wur­de 2003 aus der Haft ent­las­sen.

FO­TO: LE COU­RIER DE VIET­NAM

Triet und Krenz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.