Ein­zel­han­dels­kauf­mann ist be­lieb­tes­ter Lehr­be­ruf

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - WIRTSCHAFT -

WIESBADEN (afp) Un­ter den Be­rufs­an­fän­gern in Deutsch­land wa­ren auch im ver­gan­ge­nen Jahr klas­si­sche Be­ru­fe be­son­ders ge­fragt. Der be­lieb­tes­te Aus­bil­dungs­be­ruf sei er­neut Ein­zel­han­dels­kauf­mann mit 33 200 neu­en Lehr­ver­trä­gen, teil­te das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt ges­tern mit. Eben­falls ge­fragt wa­ren dem­nach Aus­bil­dungs­plät­ze als Ver­käu­fer (26 200 neue Ver­trä­ge), Bü­ro­kauf­mann (20 600), Kraft­fahr­zeug­me­cha­tro­ni­ker (18 100) und In­dus­trie­kauf­mann (17 300). Männ­li­che Ju­gend­li­che lie­ßen sich be­son­ders gern zum Kraft­fahr­zeug­me­cha­tro­ni­ker, Ein­zel­han­dels­kauf­mann und In­dus­trie­me­cha­ni­ker aus­bil­den, teil­ten die Sta­tis­ti­ker mit. Un­ter weib­li­chen Ju­gend­li­chen sei­en Lehr­stel­len als Ein­zel­han­dels­kauf­frau, Ver­käu­fe­rin und Bü­ro­kauf­frau be­son­ders ge­fragt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.