Fo­to­ka­me­ra ret­te­te Thor­pe wohl das Le­ben

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - SPORT / ROMAN -

SYD­NEY (sid) Der fünf­ma­li­ge Olym­pia­sie­ger Ian Thor­pe (27) gab erst­mals preis, dass er bei den Ter­ror­an­schlä­gen vom 11. Sep­tem­ber 2001 um ein Haar sein Le­ben ver­lo­ren hät­te. Da­mals war der Aus­tra­li­er in New York auf dem Weg zur Aus­sichts­platt­form des World Tra­de Cen­ters, als er fest­stell­te, dass er sei­ne Fo­to­ka­me­ra ver­ges­sen hat­te. Thor­pe kehr­te ins Ho­tel zu­rück.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.