Ober­mann-Raz­zia: Ill­ner mit in Be­dräng­nis

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - GESELLSCHAFT -

BONN (rky) Für Te­le­kom-Chef Re­né Ober­mann und ZDF-Mo­de­ra­to­rin Maybrit Ill­ner ist ih­re so­eben ge­schlos­se­ne Ehe ih­re zwei­te Hei­rat, die ers­te ge­mein­sa­me Be­wäh­rungs­pro­be er­le­ben sie in die­sen Ta­gen: Am Sonn­tag sag­te Ill­ner ih­re für Mon­tag ge­plan­te Mo­de­ra­ti­on des „Heu­te-Jour­nals“ ab – sie will nicht als be­fan­gen gel­ten, wenn über Vor­wür­fe ge­gen ih­ren Ehe­mann be­rich­tet wird. Nun wird sie bis zum 10. Ok­to­ber nicht mehr für die Sen­dung vor der Ka­me­ra ste­hen. Der „schon lan­ge auf­ge­stell­te Di­enst- plan“ (ZDF) er­weist sich al­so als gro­ßes Glück: Denn die Auf­re­gung um die Kor­rup­ti­ons­vor­wür­fe ge­gen ih­ren Mann wird sich even­tu­ell in ge­nau die­ser Zeit le­gen.

Tat­säch­lich be­kam Ober­mann ges­tern Rü­cken­de­ckung. Der Auf­sichts­rat und die Vor­stands­kol­le­gen er­klär­ten, sie könn­ten die Vor­wür­fe der Bon­ner Staats­an­walt­schaft ge­gen den Ma­na­ger nicht nach­voll­zie­hen. „Der Mann ist sau­ber“, sag­te ein Auf­sichts­rat un­se­rer Zei­tung. „Ich bin ein ehr­ba­rer Kauf­mann, al­les an­de­re wür­de mei­nen Cha­rak­ter miss­ver­ste­hen“, sag­te Ober­mann ein­mal über sich selbst.

Trotz­dem muss er wohl noch zit­tern. Denn die Staats­an­walt­schaft in­ter­pre­tiert Ver­hand­lun­gen in Ost­eu­ro­pa im Jahr 2005 als mög­li­cher­wei­se ver­such­te Be­ste­chung von Amts­trä­gern. Ei­nem Land sei mit we­ni­ger Di­vi­den­den­zah­lun­gen aus ei­ner Ge­mein­schafts­fir­ma ge­droht wor­den, falls Te­le­kom-Wett­be­wer­ber Vor­tei­le be­kom­men. Das wa­ren vi­el­leicht har­te Dro­hun­gen, mit Kor­rup­ti­on im deut­schen Sinn hat das aber an sich nichts zu tun.

FO­TO: SCHRO­EWIG

Re­né Ober­mann und im Au­gust in Berlin.

Maybrit Ill­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.