Klas­si­sche Mu­sik zu neu­es­ter Mo­de

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF -

(ahem) Das Düs­sel­dor­fer ChinaCen­ter (DCC) an der Kö­nigs­al­lee 106 hat jetzt ei­ge­ne Hin­weis­schil­der. Ober­bür­ger­meis­ter und Mit­ar­bei­te­rin im Chi­na-Cen­ter, ent­hüll­ten ges­tern auf der Kö ei­nes der vier neu­en Schil­der. „Das Chi­na-Cen­ter leis­tet ei­nen wich­ti­gen Bei­trag für die gu­ten Be­zie­hun­gen zwi­schen Düsseldorf und Chi­na“, sag­te OB El­bers. Mit den neu­en Hin­weis­schil­dern wür­den nun „noch mehr Men­schen den Weg ins Cen­ter an der Kö fin­den“. Drei wei­te­re Hin­weis­schil­der wur­den an der Graf-Adolf-Stra­ße an­ge­bracht. Düsseldorf gilt als wich­ti­ger Stand­ort für chi­ne­si­sche Un­ter­neh­men. Das DCC wur­de 2005 mit dem Ziel ge­grün­det, bei­den Kul­tu­ren ei­ne Mög­lich­keit zum Aus­tausch zu ge­ben. Für vie­le Un­ter­neh­men aus Chi­na, die in Nord­rhein-West­fa­len in­ves­tie­ren möch­ten, ist das DCC ei­ne ers­te An­lauf­stel­le. Aber auch deut­sche In­ves­to­ren be­kom­men dort Start­hil­fe, wenn sie sich in Chi­na nie­der­las­sen wol­len. Ne­ben Fach­vor­trä­gen und Se­mi­na­ren wer­den im DCC auch in­ter­kul­tu­rel­les Trai­ning und chi­ne­si­sche Sprach­kur­se an­ge­bo­ten. (soe) So et­was ha­ben die Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­ker noch nie er­lebt. Sie sol­len Mo­zart, Tschai­kow­sky und Ros­si­ni spie­len – wäh­rend Mo­dels die neu­es­te Mo­de prä­sen­tie­ren. „Sym­pho­nic Fa­shion“ nennt sich das Gan­ze, das in die­sem Jahr zum ers­ten Mal in der Ton­hal­le statt­fin­det. In­ten­dant

war von An­fang an von dem Vor­ha­ben be­geis­tert, Lei­ter und Di­ri­gent mach­te sich prompt ans Zu­sam­men­stel­len des sym­pho­ni­schen Teils. Die Idee hat­te „Ich ha­be mein Le­ben lang Mu­sik und Mo­de oder Mo­de mit Mu­sik prä­sen­tiert. Es ist mir ei­ne Freu­de, die­ses neue und sehr emo­tio­na­le Kon­zept in der Mo­de­stadt Düsseldorf in­iti­ie­ren zu kön­nen.“ Un­ter dem Mot­to „Sym­bio­se aus Mu­sik und Mo­de – Klas­si­sche Mu­sik in per­fek­tem Ein­klang mit aus­ge­fal­le­nen Mo­de­träu­men von heu­te“ steht die Ver­an­stal­tung. Ei­nen Lauf­steg gibt es aber nicht. Die Mo­dels lau­fen über ei­ne Trep­pe, die in­mit­ten der 60 Mu­si­ker auf­ge­baut wird. Mo­de­la­bels wie Marc Cain, Bar­ba­ra Schwar­zer, Apan­ge, Ka­pa­lua, Annette Görtz oder Pu­pa Mi­la­no wer­den sich zu „Fi­ga­ros Hoch­zeit“, „Schwa­nen­see“ oder „Som­mer­nachts­traum“ prä­sen­tiert. Mo­de-und Mu­sik­fans kön­nen das Spek­ta­kel am 14. Ok­to­ber ab 20 Uhr in der Ton­hal­le mit­er­le­ben. Kar­ten (zwi­schen 29 und 95 Eu­ro) gibt es an den be­kann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len oder un­ter www.ton­hal­le.de. Fünf Eu­ro ge­hen an die Initia­ti­ve „Herz­werk – ak­tiv ge­gen Ar­mut im Al­ter“, die die Düs­sel­dor­fer Schau­spie­le­rin

zu­sam­men mit dem Deut­schen Ro­ten Kreuz grün­de­te.

RP-FO­TO: BUSSKAMP

„Sym­pho­nic Fa­shion“ ver­bin­det Mu­sik mit Mo­de: Zwi­schen Sym­pho­ni­kern wird in der Ton­hal­le am 14. Ok­to­ber die neu­es­te Mo­de prä­sen­tiert.

RP-FO­TO: ANDRE­AS BRETZ

Stel­la Wang und OB Dirk hüll­ten das Schild.

El­bers

ent-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.