500 Viert­kläss­ler er­kun­den den Wald

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - DÜSSELDORF - VON JU­LIA PUZALOWSKI

Wel­che der ein­hei­mi­schen Fle­der­mäu­se die größ­te ist, wis­sen die Viert­kläss­ler der Brehm­schu­le jetzt: „Das gro­ße Mau­s­ohr“, ru­fen die Kin­der im Chor. Förs­te­rin Ni­na Jä­ger ist zu­frie­den, schließ­lich hat sie sich bei der Or­ga­ni­sa­ti­on des Fra­gen-Par­cours durch den Gra­fen­ber­ger Wald viel Mü­he ge­ge­ben. Bei den „Wald­ju­gend­spie­len“ lös­ten die 500 Schü­ler 21 vier­ter Klas­sen von zehn Düs­sel­dor­fer Grund­schu­len span­nen­de Auf­ga­ben rund um das The­ma Wald.

Vier­te Wald­ju­gend­spie­le

Dass das gro­ße Mau­s­ohr im Wald jagt, und dass in die­sem kom­ple­xen Öko­sys­tem auch vie­le an­de­re Tie­re ih­ren Le­bens­raum ha­ben – das will die Stadt den Kin­dern mit den „Wald­ju­gend­spie­len“ nä­her brin­gen. „Wir möch­ten ei­ne hö­he­re Sen­si­bi­li­tät und ein bes­se­res Na­tur­ver­ständ­nis er­rei­chen“, er­klärt Gründe­zer­nen­tin Hel­ga Stul­gies. Zwei Ki­lo­me­ter lang ist der Pfad durch den Wald, den die Schü­ler mit ih­ren Leh­rern und ei­nem Auf­ga­ben­blatt in der Hand er­kun­den. Auf dem Blatt fin­den sie die Auf­ga­ben, die an 14 Sta­tio­nen ent­lang des Pfa­des ge­löst wer­den sol­len. Die sind ab­wechs­lungs­reich und spie- le­risch: Mal gilt es, sport­li­che Auf­ga­ben zu be­wäl­ti­gen, mal müs­sen die Schü­ler et­was fin­den und ein an­de­res Mal ei­ne Fra­ge be­ant­wor­ten. „Wenn die Kin­der et­was er­le­ben, prä­gen sie es sich viel bes­ser ein“, weiß Ni­na Jä­ger. Wich­tig sei auch, dass die Ak­ti­on sich nicht an Leis­tung ori­en­tie­re. Je­der Schü­ler er­hielt am En­de des Pfa­des die glei­che Ur­kun­de.

Be­reits im vier­ten Jahr fin­den die Spie­le statt. Dau­er­ten sie an­fangs nur ei­nen Tag, sind es heu­te drei. Denn es ma­chen drei­mal so vie­le Schu­len mit wie 2006. „Die Spie­le sind be­kann­ter ge­wor­den – ein Er­folg“, freut sich Stul­gies.

RP-FO­TO: BRETZ

Bei denWald­ju­gend­spie­len stand die Na­tur im Mit­tel­punkt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.