EU-Gip­fel: Eklat um Ro­ma

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - VORDERSEITE -

BRÜSSEL (afp) Im Streit um die fran­zö­si­sche Ro­ma-Po­li­tik ist es beim EU-Gip­fel zu ei­nem of­fe­nen Streit ge­kom­men: Frank­reichs Prä­si­dent Nicolas Sar­ko­zy und EU-Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Jo­sé Ma­nu­el Bar­ro­so lie­fer­ten sich nach An­ga­ben des bul­ga­ri­schen Re­gie­rungs­chefs Bo­j­ko Bo­ris­sow ei­nen „sehr har­ten Schlag­ab­tausch“. Sar­ko­zy sag­te vor al­len Staats-und Re­gie­rungs­chefs: „Die Kom­mis­si­on hat Frank­reich ver­letzt.“

Sar­ko­zy hat­te sich zu­vor je­de Kri­tik der EU-Kom­mis­si­on an den Ab­schie­bun­gen von Ro­ma ver­be­ten. Die Kom­mis­si­on sieht dar­in ei­nen mög­li­chen Ver­stoß ge­gen das EU- Recht auf Nie­der­las­sungs­frei­heit und droht Paris des­halb mit ei­nem Ver­fah­ren. Jus­tiz­kom­mis­sa­rin Vi­via­ne Re­ding hat­te das Vor­ge­hen mit der Na­zi-Zeit ver­gli­chen.

Ein EU-Ver­tre­ter sag­te, Bar­ro­so ha­be in dem Wort­ge­fecht mit Sar­ko­zy ent­schie­den die Rol­le der Kom­mis­si­on als Hü­te­rin der EUVer­trä­ge ver­tei­digt. Die Kom­mis­si­on las­se sich von ih­rer Ar­beit nicht ab­len­ken, ha­be Bar­ro­so ge­sagt. Der bul­ga­ri­sche Re­gie­rungs­chef Bo­ris­sow sag­te, der Gip­fel sei mit dem Ver­such ge­schei­tert, die Wo­gen zwi­schen Sar­ko­zy und Bar­ro­so zu glät­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.