Ganz­tags­schu­le oh­ne Men­sa

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - LAND & LEUTE -

Pflicht, den Kom­mu­nen künf­tig mit För­der­mit­teln fi­nan­zi­ell un­ter die Ar­me zu grei­fen. „Das Land hat be­reits viel Geld in die Ganz­tags­of­fen­si­ve ge­steckt“, sagt Men­zel. Im­mer­hin flos­sen 2009 und 2010 ins­ge­samt rund 90 Mil­lio­nen Eu­ro in die päd­ago­gi­sche Über­mit­tag­be­treu­ung, knapp 360Mil­lio­nen Eu­ro stell­te das Land 2010 für Per­so­nal­aus­ga­ben im Ganz­tag be­reit – et­wa 270 Mil­lio­nen Eu­ro mehr als 2005. „Jetzt muss der Bund den Kom­mu­nen fi­nan­zi­ell hel­fen.“

Denn die Städ­te kön­nen beim The­ma Ganz­tags­aus­bau nicht ein­fach zu­rück­ru­dern, oh­ne vor ei­nem neu­en Pro­blem zu ste­hen: der ra­sant wach­sen­den Nach­fra­ge. „Seit Ki­tas und Grund­schu­len Be­treu­ung am Nach­mit­tag an­bie­ten, er­war­ten die El­tern das auch bei wei­ter­füh­ren­den Schu­len“, sagt Men­zel. „Vie­le El­tern sind be­rufs­tä­tig und kön­nen nicht ih­ren Job kün­di­gen, nur weil ihr Kind auf das Gym­na­si­um wech­selt.“

Auch in Leich­lin­gen stei­gen die Zah­len der Schü­ler, die am Gym­na­si­um mit­tag­es­sen: Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten sich 115 Fünft­kläss­ler an­ge­mel­det, 2010 wa­ren es 157. „Die El­tern for­dern sehr ve­he­ment die Mit­tags­be­treu­ung ein“, sagt Hil­den­brand. „Vie­le fra­gen ge­zielt nach, be­vor sie ihr Kind auf ei­ner Schu­le an­mel­den.“ Hil­den­brand graut schon jetzt vor dem ers­ten Info-Tag im No­vem­ber. Dann wer­den die El­tern der jet­zi­gen Viert­kläss­ler sein Gym­na­si­um be­sich­ti­gen – und er wird sich den boh­ren­den Fra­gen nach der Men­sa stel­len müs­sen. „Ich wer­de nicht ge­nau sa­gen kön­nen, wann sie fer­tig sein wird“, sagt er. „Für die ers­ten Mo­na­te des nächs­ten Schul­jah­res müs­sen wir uns wie­der ein Pro­vi­so­ri­um aus­den­ken.“ Wie das aus­se­hen soll, ist ihm bis­her „ein Rät­sel“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.