US-Chris­ten wol­len Got­tes­dienst in Ha­gia So­phia er­zwin­gen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

ISTAN­BUL (afp) Die tür­ki­sche Re­gie­rung will ei­ne re­li­giö­se Ze­re­mo­nie ei­ner Grup­pe grie­chisch-or­tho­do­xer Chris­ten aus den USA in der Ha­gia So­phia in Istan­bul ver­hin­dern. Der Staat wer­de Ver­su­chen ent­ge­gen­tre­ten, Ru­he und Ord­nung zu stö­ren, sag­te Kul­tur­mi­nis­ter Ertuhrul Gün­ay. Laut Me­dien­be­rich­ten schal­te­te sich auch das tür­ki­sche Au­ßen­mi­nis­te­ri­um ein. Die 1500 Jah­re al­te Ha­gia So­phia in der Istan­bu­ler Alt­stadt war zu­nächst rund 1000 Jah­re die Haupt­kir­che des By­zan­ti­ni­schen Rei­ches und ab der os­ma­ni­schen Ero­be­rung 1453 die wich­tigs­te Mo­schee des Os­ma­ni­schen Rei­ches. In den 30er Jah­ren des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts hat­te der tür­ki­sche Staats­grün­der Ke­mal Ata­türk den Bau in ein Mu­se­um um­ge­wan­delt – seit­dem sind Ge­be­te je­g­li­cher Art dort ver­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.