Nah­ost-Ge­sprä­che durch Sied­lungs-Steit blo­ckiert

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - POLITIK -

JE­RU­SA­LEM (rtr) Die Nah­ost-Ge­sprä­che un­ter der Füh­rung von US-Au­ßen­mi­nis­te­rin Hil­la­ry Cl­in­ton ver­lau­fen wei­ter nur schlep­pend. Schuld ist der Streit über die is­rae­li­sche Sied­lungs­po­li­tik. Zwar lob­te Cl­in­ton am En­de der drei­tä­gi­gen Ver­hand­lun­gen den kon­struk­ti­ven Ver­lauf, al­ler­dings wur­de aus Teil­neh­mer­krei­sen be­kannt, dass Is­ra­els Pre­mier Ben­ja­min Ne­tan­ja­hu die von Pa­läs­ti­nen­ser­prä­si­dent Mahmud Ab­bas vor­ge­schla­ge­ne Ver­län­ge­rung des Baustopps ab­lehnt. Die­se ist für Ab­bas je­doch die Gr­und­vor­aus­set­zung für wei­te­re Ge­sprä­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.