Düsseldorf: Heinz Macks „Feu­er­schiff“ leuch­tet in der Nacht

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KULTUR -

DÜSSELDORF (abo) Es soll ein Er­eig­nis für al­le Men­schen wer­den, Spaß auf ho­hem Ni­veau bie­ten, nicht nur für Kun­st­in­ter­es­sier­te: Wenn am Sams­tag­abend tief in der Nacht Ze­ro-Kunst im Düs­sel­dor­fer Me­di­en­ha­fen im Rah­men der Qua­dri­en­na­le ze­le­briert wird, dann wird auch das „Feu­er­schiff“ von Heinz Mack auf dem Rhein in Flam­men ste­hen. Ge­gen 22.30 Uhr lässt der in Mön­chen­glad­bach le­ben­de Künst­ler sein 20 Me­ter lan­ges Floß zu Was­ser, das von un­sicht­ba­ren Sei­len ge­zo­gen wird und py­ro­tech­nisch hoch­ge­rüs­tet ist. Nur et­wa zehn Mi­nu­ten lang wird die Skulp­tur bren­nen und leuch­ten, von der Brü­cke im Me­di­en­ha­fen aus gut sicht­bar. Zu­vor wer­den ab 19 Uhr un­ter dem Ti­tel „Light in Dar­kness“ Per­fo­man­ces, Vor­trä­ge und Le­sun­gen lau­fen; Gäs­te sind un­ter an­de­rem Gün­ther Ue­cker, Olaf­ur Eli­as­son, Da­ni­el Birn­baum und Re­gis­seur Ro­bert Wil­son. www.qua­dri­en­na­le.de

FO­TO: ILGNER

Künst­ler Heinz Mack

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.