Rolf-Ma­res-Preis an Uwe Fried­rich­sen

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - KULTUR -

HAM­BURG (dapd) Der Schau­spie­ler Uwe Fried­rich­sen be­kommt in die­sem Jahr den Rolf-Ma­res-Preis der Ham­bur­ger Thea­ter, und zwar für sei­ne Darstel­lung in dem Stück „John Gabriel Bork­mann“ am Ernst-Deutsch-Thea­ter. Der Thea­ter­preis ist nach dem 2002 ge­stor­be­nen Rolf Ma­res be­nannt, der in meh­re­ren Thea­tern der Stadt wirk­te. Die jähr­lich aus­ge­lob­te Aus­zeich­nung wür­digt au­ßer­ge­wöhn­li­che künst­le­ri­sche Leis­tun­gen auf Ham­burgs Bühnen in­ner­halb ei­ner Spiel­zeit. Das Preis­geld er­gibt sich aus den Ein­nah­men der Ham­bur­ger Thea­ter­nacht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.