Dis­kus­si­on um elek­tro­ni­sches Tem­po-30-Schild

Rheinische Post – Stadtteilausgabe Duesseldorf-Mitte/West - - STADTTEILE -

FRIED­RICH­STADT (sg) Weil vor der Grund­schu­le an der Helm­holtz­stra­ße im­mer wie­der Au­to­fah­rer zu schnell un­ter­wegs sind, woll­te die CDU im Stadt­be­zirk 3 dort die mo­bi­le elek­tro­ni­sche Ge­schwin­dig­keits­ta­fel auf­stel­len, die zur­zeit auf der Lo­ret­to­stra­ße die Ein­hal­tung von Tem­po 30 mit ei­nem Lä­cheln quit­tiert. In der Sit­zung der Be­zirks­ver­tre­tung 3 wur­de die­ser Vor­schlag kon­tro­vers dis­ku­tiert. Weil der Stadt­be­zirk nur ein sol­ches Schild zur Ver­fü­gung ha­be, müs­se man die Stand­or­te sorg­fäl­tig aus­wäh­len, ar­gu­men­tier­ten die SPD-Ver­tre­ter. Auf der Helm­holtz­stra­ße wer­de von Po­li­zei und Stadt aus­rei­chend kon­trol­liert und es ge­be an­de­re „Renn­stre­cken“ in der Stadt, hieß es auch bei der Link­s­par­tei. Chris­ti­ne Ewert (Grü­ne) plä­dier­te für den Kom­pro­miss: Ta­fel vor der Helm­holtz­stra­ße auf­stel­len und gleich­zei­tig die Ver­wal­tung bit­ten, wei­te­re sinn­vol­le Stand­or­te zu über­prü­fen. Dem schlos­sen sich al­le Frak­tio­nen an, nur die SPD ent­hielt sich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.